Aus dem Polizeibericht

20-Jähriger besprüht Tankstelle in Anzing mit Graffiti

+
Symbolbild

Der 20-Jährige besprühte die Wände der Shell-Tankstelle in Anzing. Aufmerksame Zeugen beobachteten die Tat und zeigten den Sprayer an.

Anzing - Dank aufmerksamer Zeugen konnte am Sonntag, 16. Februar, gegen 15 Uhr, ein 20-jähriger Miesbacher Maler festgenommen werden.

Der junge Mann war mit einer Fangruppe der Tölzer Löwen (Eishockey) auf dem Weg zu einem Auswärtsspiel nach Landshut. Der mit den Fans besetzte Bus machte eine kleine Rast an der Shell-Tankstelle in Anzing. 

Die kurze Pause nutzte der Miesbacher und sprühte verschiedene TAGs (Graffiti-Kürzel) in dreifacher Ausfertigung an die Wände. Hierbei wurde der Täter von aufmerksamen Zeugen beobachtet und fotografiert. Zusätzlich haben die Zeugen umgehend die Polizei hinzugerufen.

Der Fanbus wurde durch die Poinger Beamten kontrolliert und anschließend geräumt. Der Täter versuchte sich in der Boardtoilette des Busses zu verstecken, konnte jedoch durch die Polizeibeamten aus dem Bus geleitet werden.

Die noch anwesenden Zeugen konnten den Täter zweifelsfrei als identifizieren. Der 20-Jährige wurde auf die Polizeiwache gebracht. Nach den weiteren Maßnahmen wurde der Beschuldigte wieder entlassen.

Inwiefern der Täter noch zu dem Spiel nach Landshut gekommen ist, ist nicht bekannt. Ob der Miesbacher noch für weitere Sachbeschädigungen verantwortlich ist, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung in Zorneding
Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung in Zorneding
Schwarzer BMW in Poing von Unbekannten zerkratzt
Schwarzer BMW in Poing von Unbekannten zerkratzt
Interview mit Poings Bürgermeister Thomas Stark
Interview mit Poings Bürgermeister Thomas Stark
Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung im Landkreis Ebersberg
Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung im Landkreis Ebersberg

Kommentare