Aus dem Polizeibericht

Achtung vor Betrugsmasche: Falsche Polizeibeamte

+

Erneut haben die bislang unbekannten Täter versucht, den Opfern Bargeld und Wertgegenstände abzuluchsen. 

Region - Am Dienstagabend, 10. Dezember, gab es im Dienstbereich der PI Poing wieder Anrufe angeblicher Polizeibeamter, die auf subtile Art versuchen ihre Opfer zur Übergabe von Bargeld oder Wertgegenständen zu bewegen. 

Die von den Tätern angewandte Betrugsmasche hat vor allem ältere Menschen als Opfer im Visier. Die Täter geben sich dabei am Telefon als Polizisten aus, versuchen beispielsweise unter der Legende, dass auf bei Einbrechern gefundenen Unterlagen der Name des Opfers enthalten sei, Informationen über die Besitzverhältnisse der Angerufenen zu erhalten und in der Folge diese zur Übergabe von Bargeld oder Wertgegenständen zu bewegen. 

Aktiv zeigten sich die Täter am Dienstag zwischen 20.20 und 22.30 Uhr. In keinem der Fälle entstand einem der Opfer ein finanzieller Schaden, da diese die Betrugsabsicht erkannten und rechtzeitig die Telefonate beendeten. PM PI Poing

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Bürger­meisterkandidaten für Poing - Thomas Stark für die CSU
Bürger­meisterkandidaten für Poing - Thomas Stark für die CSU
Der neue Wertstoffhof in Markt Schwaben öffnet seine Türen
Der neue Wertstoffhof in Markt Schwaben öffnet seine Türen
Brandgeruch im Kaufland Markt Schwaben führt zu Großeinsatz
Brandgeruch im Kaufland Markt Schwaben führt zu Großeinsatz
Eröffnung des Wertstoffhofs in Markt Schwaben
Eröffnung des Wertstoffhofs in Markt Schwaben

Kommentare