Musikalisches Unikat

Adventskonzert in der Christuskirche in Poing

+
Ein einzigartiges Konzert wird am kommenden Sonntag in Poing geboten

Der Chor und das Kammerorchester von Poing und Markt Schwaben treten am 9. Dezember in der Christuskirche in Poing auf

Poing – Ein Konzert dieser Art gibt es kein zweites Mal: Christiane Iwainski hat die Arrangements für das diesjährige Adventskonzert dem Chor und Kammerorchester von Poing und Markt Schwaben auf den Leib geschrieben. Es wird eine einzigartige Aufführung und wert, dass sogar berühmte Orchester diese Fassungen übernehmen könnten. Unglaublich viele Leute stellen ihre Kraft und ihr Können der Gemeinde in einem Gesamtkunstwerk zur Verfügung.

Da diesmal der Anzinger Geiger Andrei Artemenko zusätzlich seine besten Schüler mitbringt, darf man einen großen Klangkörper erwarten. Der romantische Komponist Saint-Saens hat für sein Weihnachtsoratorium fünf Solosänger vorgesehen und es ist gelungen, fünf Sänger dafür zu gewinnen.: Susi Gammel, Beatrice Greisinger, Anna Ratcliffe, Matthias Rist und Gottfried Rühlemann. Die Harfenpassagen sind virtuos, Konzertharfenistin Barbara Gollwitzer hat diesen Part übernommen. Das Werk ist ursprünglich für Chor, Solistenquintett, Orgel, Harfe und Streicher geschrieben – Frau Iwainski hat die Posten neu verteilt: Der Orgelpart ist für Holzbläser, unter anderem Bassklarinette, arrangiert und der Chor darf gekonnt bei Ensemblepassagen mitwirken. Der Name Pendereczki verheißt einen modernen Komponisten, der aber sich sehr homogen mit der barocken Kompositionskunst beschäftigt hat. Auch hier ist die ursprüngliche schlichte Streicherfassung neu instrumentiert für großes Orchester. Und wenn schon eine Harfe im Raum ist und eine gute Flötistin wie Paula Maier Mitglied des Kammerorchesters von Poing und Markt Schwaben ist, dann liegt es nahe, einen Satz aus Mozarts Konzert für Flöte und Harfe zu präsentieren. 

Termin 

Das Adventskonzert findet statt in der Christuskirche Poing, am kommenden Sonntag, 9. Dezember, Beginn ist um 16 Uhr. Die Veranstalter verlangen wieder einmal keinen Eintritt, da sie auf die Wertschätzung der Zuschauer und Zuhörer bauen.

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Poing diskutiert über kostenlosen öffentlichen Nahverkehr
Poing diskutiert über kostenlosen öffentlichen Nahverkehr
Tanz über 55 im Familienzentrum Poing
Tanz über 55 im Familienzentrum Poing
Schachklub Markt Schwaben weiter obenauf
Schachklub Markt Schwaben weiter obenauf
Poing und Markt Schwaben sammeln 80 Kilogramm Stifte für Mädchen in Syrien
Poing und Markt Schwaben sammeln 80 Kilogramm Stifte für Mädchen in Syrien

Kommentare