Insekten- und Artenvielfalt

Aktivkreis Umwelt Markt Schwaben für ein summendes und grünes Zuhause

Das Insektenhotel in der Loderergasse Markt Schwaben
+
Das Insektenhotel in der Loderergasse ist eines der vielen Projekte des Aktivkreises Umwelt Markt Schwaben

„Jeder kann seinen Teil leisten!“: Ein grünes und summendes Markt Schwaben wünscht sich der Aktivkreis Umwelt und verteilt Broschüren zum Thema Insekten- und Artenvielfalt

Markt Schwaben – „Jeder kann seinen kleinen Teil zum Schutz von Natur und Artenvielfalt leisten“: Das ist ein unausgesprochenes Motto, das die rund 15 Mitglieder des Aktivkreises Umwelt antreibt, ihre Kräfte einzubringen für ein grünes und summendes Markt Schwaben, so die Vorsitzende Sabine Roseburg.
Durch das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ hat die Bayerische Staatsregierung im Juni 2018 den Blühpakt Bayern ins Leben gerufen. „Durch das gemeinsame Engagement von Staat, Wirtschaft, Landwirtschaft, Verbänden und Bürgern soll es gelingen, unser Land wieder zum Blühen zu bringen und den Insekten ihre Lebensräume zurückzugeben.

Das Ziel ist eine spürbare Erholung der Bestände und Vergrößerung der Insektenvielfalt. Damit leistet der Blühpakt Bayern einen entscheidenden Beitrag zur Bayerischen Biodiversitätsstrategie. Er unterstützt zunächst auf vier Säulen die Entwicklung insektenfreundlicher Projekte: Landwirte, Städte & Kommunen, Betriebe und Bürger,“ so ein Auszug aus der Schrift.

Die Broschüre gibt in klarer Form einen Überblick über die Rolle und Wichtigkeit von Insekten- und Artenvielfalt und gibt Gartenbesitzern, Firmen und Kommunen Anleitungen, wie sie ihre Flächen optimal für die heimische Tier- und Pflanzenwelt gestalten können. Der Aktivkreis Umwelt wird am Donnerstag, 8. Juli, einen Stand am Grünen Markt in Markt Schwaben haben und die Broschüre verteilen. Im Aktivkreis werden viele dieser Themen bereits seit vielen Jahren verfolgt. Einige der Projekte sind die Bekämpfung der invasiven Neophyten im Gemeindegebiet und das Anlegen und Pflegen von extensiv begrünten Flächen, in Zusammenarbeit mit dem Bauhof. Weiterhin wird das öffentliche Grundstück in der Loderergasse gestaltet. Dort haben die Aktiven ein Insektenhotel und eine Kräuterspirale angelegt.

„Lassen Sie ein bisschen Wildnis in ihren Garten. Am Anfang sieht es ungepflegt aus, das Auge muss sich umgewöhnen. Doch nach einer Zeit freut man sich an den heimischen Blümchen und an der Vielfalt an Insekten und Vögeln, die hier Nahrung finden“, so der Appell von Roseburg, „verbannen Sie jegliche Gifte aus Ihrem Garten. Die Welt ist doch schon giftig genug! Gegen jeden Schädling, jedes Unkraut gibt es auch biologische Abhilfe.“ - Sabine Roseburg

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Forstinninger Gemeinderat bedroht
Markt Schwaben
Forstinninger Gemeinderat bedroht
Forstinninger Gemeinderat bedroht
Zwei Schnelltestzentren für Markt Schwaben 
Markt Schwaben
Zwei Schnelltestzentren für Markt Schwaben 
Zwei Schnelltestzentren für Markt Schwaben 
Internationaler Tag der Bienen am 20. Mai
Markt Schwaben
Internationaler Tag der Bienen am 20. Mai
Internationaler Tag der Bienen am 20. Mai
Hilfe für Plieninger Bürger
Markt Schwaben
Hilfe für Plieninger Bürger
Hilfe für Plieninger Bürger

Kommentare