Kultur

Auftritt der Big Band Markt Schwaben's Finest

+
Ob Saxophon, Posaune oder Schlagzeug: Die Markt Schwabener Big Band hat alles, was es für einen guten Klang braucht.

Zweites Konzert der Markt Schwabener Big Band am kommenden Samstag um 20 Uhr im Unterbräusaal

Markt Schwaben – Wie? Markt Schwaben hat keine Big Band bei so einer großen Musikschule? – das dachte sich Hermann Rid, als er 2010 nach Markt Schwaben kam. 

Als Saxophonist rief er mit Wolfgang Ostermeier einen Workshop ins Leben. Und daraus entstand Markt Schwaben´s Finest - die erste Big Band aus Markt Schwaben mit Hermann Rid als „Chef“ an der Spitze. Rund 17 Musiker sind es, die sich seit damals regel­mäßig zum Proben treffen. Jazz, Swing, Funk oder Latin – die Bandbreite hält für jeden Geschmack etwas bereit. 

„Unser Niveau ist seit dem Workshop kontinuierlich gestiegen“, erklärt Hermann Rid. „Natürlich macht das Proben und Spielen viel Spaß, aber Arbeit steckt schon auch dahinter.“ 

Auch wenn die Big Band Markt Schwaben´s Finest auf vielen Festen in und um Markt Schwaben spielt, das letzte Konzert ist einige Jahre her. „2013 haben wir unser letztes Konzert in Markt Schwaben gegeben - jetzt ist es endlich wieder soweit“, freut sich Rid. 

Und so wird die Band am Samstag, 23. November um 20 Uhr im Unterbräusaal zeigen, was sie drauf hat. Der Titel: „A Hot Night in Markt Schwaben – Reloaded“. Der Eintritt ist frei. Die Besucher wird ein Programm in diversen Stilen von Swing über Latin und Funk bis zu Rocknummern arrangiert für Big Band erwarten. Wer sich vorab vom Klang der Band überzeugen will – auf Youtube gibt es Hörproben. gre

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Gesichtsschutz für Erzieher im Landkreis Ebersberg
Gesichtsschutz für Erzieher im Landkreis Ebersberg
Die Markt Schwabener Pfarrgemeinde von St. Margaret bedankt sich bei den fleißigen Spendern für ihre Mithilfe
Die Markt Schwabener Pfarrgemeinde von St. Margaret bedankt sich bei den fleißigen Spendern für ihre Mithilfe
Gasthof Stocker aus Landsham spendet 500 Euro für die Poinger Tafel
Gasthof Stocker aus Landsham spendet 500 Euro für die Poinger Tafel

Kommentare