Archäologische Grabungen

Ausgrabungen am neuen Kreisel in Poing

Aufgerissene Straße
+
Ausgrabungen am neuen Kreisel in Poing

Ob es beim Bau des neuen Kreisels an der Kreuzung Bergfeldstraße/Kirchheimer Allee ebenso zu „alten“ Entdeckungen kommt, wird sich nach dem Abtragen der Oberfläche zeigen

In Poing Nord haben und hatten Archäologen in letzter Zeit immer was zu tun. Angefangen hat es im Neubaugebiet W7, wo bereits im Juni 2018 fleißig gegraben und 1.300 archäologische Funde entdeckt wurden. Ob es beim Bau des neuen Kreisels an der Kreuzung Bergfeldstraße/Kirchheimer Allee ebenso zu „alten“ Entdeckungen kommt, wird sich nach dem Abtragen der Oberfläche zeigen. Mitte April haben die Arbeiten auf dem 2.800 Quadratmeter großen Areal begonnen, bei der die obere Humus­schicht abgetragen wird. Begleitet wird die Arbeit archäologisch von Planateam München unter Leitung von Ulrich Schlitzer, die bis zum Frühjahr 2022 auf der Baustelle ihrer Spurensuche nachgehen. Gesteuert wird das ganze Projekt von der ARGE Poing „Am Bergfeld“, die auch die gesamten Kosten übernimmt. - fu

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare