1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Markt Schwaben

Mit Bach das neue Jahr begrüßt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Stimmungsvoll beleuchtet und ausverkauft: Auch in einer Mehrzweckhalle entfaltet Bach seinen einzigartigen Klang. © privat

In der ausverkauften Mehrzweckhalle in Forstern bedankte sich das Publikum mit Standing Ovations für ein beeindruckendes Neujahrskonzert unter der Leitung von Konrad Huber.

Mit enthusiastischem, lang anhaltendem Applaus und Standing Ovations bedankte sich das Publikum in der ausverkauften Mehrzweckhalle bei Dirigent Konrad Huber, seinem Chor, den Solisten und den Musikern für ein wunderbares Neujahrskonzert. Mit der gelungenen Aufführung zweier bedeutender Werke Johann Sebastian Bachs - der Ouvertüre Nr. 3 in D-Dur und dem berühmten Magnificat in D-Dur - setzte der Kulturpreisträger Konrad Huber die Tradition der hochkarätigen Neujahrskonzerte in der Gemeinde Forstern fort. 

In der liebevoll weihnachtlich dekorierten und gekonnt stimmungsvoll beleuchteten Mehrzweckhalle wurde das Konzert von dem Orchester des Singkreises Forstern e. V. unter der Leitung Hubers mit der „Ouvertüre Nr. 3 in D-Dur“ eröffnet. Im zweiten Teil des Konzertes zeigte der Konzertchor des Singkreises Forstern mit dem bekannten „Magnificat in D-Dur“ von Johann Sebastian Bach, dass er unter der Führung von Konrad Huber zu höchsten Leistungen fähig ist. Als Solisten überzeugten Silke Harbauer (Sopran I), Lisa Eisenreich (Sopran II), Ida Wallen (Alt), Harald Thum (Tenor) und Christian Jäger (Bass). Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde das neue Jahr nicht nur mit einem wunderbaren Konzert begonnen sondern auch noch mit einem brillanten und gelungenen Feuerwerk im Innenhof der Grund- und Mittelschule begrüßt.

Auch interessant

Kommentare