Benefizkonzert

Familien spielen für Familien

+
Die aktiven Konzert-Teilnehmer in der Christuskirche Poing

Wieder Kammermusik-Konzert in der Christuskirche

Poing – Ein regelrechtes Fest der Kategorie Familien-Kammermusik erlebte das Publikum kürzlich in der bis auf den letzten Platz besetzten Evangelischen Christuskirche Poing. Mit viel Musikalität und Freude präsentierten Schülerinnen und Schüler der Schule für Musik und Tanz „music education“ von Sarah Mine de Buhr-von Bank gemeinsam mit ihren Eltern und Freunden ihr Können. Bereits zum vierten Mal in Folge hatte die studierte Musik- und Tanzpädagogin, Pianistin und Sängerin zum Familienkonzert der ganz besonderen Art geladen. Anfänger, Fortgeschritten sowie etliche „Halb-Profis“ brachten in unterschiedlichsten Besetzungen für Klavier zu 4 und 6 Händen, mit Saxophon, Blockflöte, Mandoline, Gesang und Gospelchor eine bunte Mischung aus Klassik, Jazz, Filmmusik, Musical und Gospels zu Gehör und begeisterten das Publikum vom ersten Ton an. Mit „Heut´ ist ein Fest“ eröffneten die beiden Geschwister Paula (8 Jahre) und Quirin Kisling (11 Jahre) 4händig am Flügel das Konzert. Fabian Bunk (10 Jahre) ließ anschließend mit seiner Mutter Stephanie Bunk die Musik der Drehorgelspieler lebendig werden. Alle vier Spielerinnen und Spieler wurden mit dem ersten großen Applaus des begeisterten Publikums belohnt.

Was ist eigentlich eine Mandoline? Kaum jemand aus dem Publikum hatte solch ein Zupfinstrument schon einmal gesehen. Gespannte Erwartung herrschte im Saal, als Sara Cirillo (11 Jahre) und ihr Vater Luke Cirillo am Flügel gleich zwei Originalstücke von Ludwig van Beethoven gemeinsam mit Luke Cirillos Arbeitskollegen Jochen Pliquett (Mandoline) gefühlvoll zu Gehör brachten. Höhepunkte des Konzertes bildeten die Darbietung vom Gospelchor „Look of Joy“ unter der Leitung von Rupert Stadler sowie Uta (Klavier) und Matthias Dürr (Blockflöte), das sich bei der Präsentation des Entertainers von Scott Joplin auf vergnügliche Weise ein Temporennen lieferte und das überraschte Publikum erheiterte.

Markus von Bank, der gemeinsam mit seiner Frau das Konzert moderierte, kündigte nun einen Beitrag von „Madame Rosalinda“ an. Als sich die Madame (gespielt und gesungen von Sarah Mine de Buhr-von Bank) als Handpuppe herausstellte und gemeinsam mit Uta Dürr (Klavier) charmant und witzig „I feel pretty“ aus dem Musical „West Side Story“ zum Besten gab, schallte herzliches Lachen durch den Saal. Immer wieder musste sich „Madame Rosalinda“ vor dem begeisterten Publikum verbeugen und unter dem stürmischen Applaus nahm das Konzert ein fröhliches Ende. Die Veranstalter dankten den Gästen für seine großzügigen Spenden, die den Projekten der Christuskirche zu Gute kommen. Informationen zur Schule siehe: www.music-edu.de. wal

Meistgelesen

Bund Naturschutz möchte eine Kindergruppe gründen
Markt Schwaben
Bund Naturschutz möchte eine Kindergruppe gründen
Bund Naturschutz möchte eine Kindergruppe gründen
Gesundheitsmesse Erding steht in den Startlöchern
Markt Schwaben
Gesundheitsmesse Erding steht in den Startlöchern
Gesundheitsmesse Erding steht in den Startlöchern
Brasilianische Party mit Capoeira-Show in Markt Schwaben
Markt Schwaben
Brasilianische Party mit Capoeira-Show in Markt Schwaben
Brasilianische Party mit Capoeira-Show in Markt Schwaben
Steuerkanzlei aus Poing ist neues Mitglied beim Umweltpakt
Markt Schwaben
Steuerkanzlei aus Poing ist neues Mitglied beim Umweltpakt
Steuerkanzlei aus Poing ist neues Mitglied beim Umweltpakt

Kommentare