Kommunalwahl

Beschädigtes Wahlplakat in Poing als Bilderrahmen umfunktioniert

+
Thomas Stark steigt durch sein eigenes Plakat

Thomas Stark ließ sich unterkriegen und nahm das beschädigte Plakat am gleichen Tag mit zum CSU-Stand am Maibaumplatz an der Anzinger Straße.

Poing - „Ich konnte es anfangs nicht glauben“ sagte Poings CSU-Bürgermeisterkandidat Thomas Stark“, als ihn ein Freund anrief und ihm mitteilte, dass bei seinem Wahlkampfplakat an der Gruber-Straße sein Konterfei säuberlich herausgeschnitten wurde. 

Thomas Stark ließ sich unterkriegen und nahm das beschädigte Plakat am gleichen Tag mit zum CSU-Stand am Maibaumplatz an der Anzinger Straße.

Dort wurde es zum Bilderrahmen umfunktioniert und Stark meinte: „Jetzt kann sich derjenige über einen Stark-Schnitt freuen.“ Freude auch bei den zahlreichen Stand-Besuchern, die bei einem Glücksrad neben zahlreichen Give-aways ein Bienenhotel aus Holz als Hauptpreis gewinnen konnten. fu

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare