Bildung ist der Schlüssel für die Zukunft – 7. Markt Schwabener Wirtschaftsempfang

Markt Schwaben

(and) – Vor gut 100 Gästen fand der diesjährige Markt Schwabener Wirtschaftsgipfel statt. Die Firma Gienger München KG hatte für die Räumlichkeiten und Bewirtung der zahlreichen Gäste gesorgt, die mit Interesse dem Programm des bereits siebten Empfangs dieser Art folgten. Als Gastredner präsentierte Randolf Rodenstock -Präsident der vbw-Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V.- neben gesamtwirtschaftlichen Tendenzen der Region auch Ziele und Inhalte der vbw. So betonte Rodenstock nochmals die Industrie als Kern der wirtschaftlichen Entwicklung in Bayern, wobei jedoch ganz entscheidend Innovationsbedarf notwendig sei. “Denn die Hälfte aller Unternehmen besteht aus Dienstleistern, die nur lokal aufgestellt sind und weder internationalisiert noch technologisiert sind.” Ebenfalls setzt die vbw auf das prägnante Thema ‘Bildung’. ”Wir versuchen auf allen Stufen der Bildungs- leiter, die Qualifizierung zu fördern.” führte Rodenstock dazu weiter aus; und dies geschehe Altersgruppenübergreifend beginnend im Kindergarten bis hin zur betrieblichen Weiterbildung. Anlässlich des Wirtschaftsgipfels wird zudem in jedem Jahr der Markt Schwabener Wirtschaftspreis an ein ortansässiges Unternehmen oder einen Mitbürger verliehen, welches bzw. welcher sich in besonderem Maße für die Gemeinde verdient gemacht hat; eine Jury bestehend aus Marktgemeinderatsmitgliedern wählt demensprechend aus. In diesem Jahr wurde die Firma Hennig Systems GmbH mit dem Wirtschaftspreis ausgezeichnet; ein Unternehmen, dass sich seit 2004 in Markt Schwaben befindet und durch beständiges Wachstum mittlerweile 65 Mitarbeiter im Team aufweist. Rathauschef Winter setzte den Fokus der Prämierung auf die hohe soziale Verantwortung des Unternehmens seinen Mitarbeitern gegenüber. So wird in der nächsten Zeit ein eigenes Fortbildungs -und Schulungszentrum eingerichtet. Geschäftsführer Holm Hennig gibt zudem auch gerade Jugendlichen mit schwierigem Familienhintergrund bei der Auswahl der Auszubildenden eine Chance; und für auswärtige Mitarbeiter stehen Appartments auf dem Firmengelände zur Verfügung; trotzdem -betonte Winter- stammt ein Großteil des Hennig-Teams aus Markt Schwaben. Traditionell wird der Wirschaftspreis jedes Jahr von einem Markt Schwabener Künstler gestaltet; und in diesem Jahr stellte die Künstlerin Irène Scheutzow ihr farbenfrohes Werk “Bach mit Baum” als Wirtschaftspreis-Auszeichnung zur Verfügung.

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Kunst & Genuss in Markt Schwaben
Kunst & Genuss in Markt Schwaben
Urkunden für Elterninitiative Pliening und Dominik-Brunner-Realschule Poing
Urkunden für Elterninitiative Pliening und Dominik-Brunner-Realschule Poing
Kinder reisen heim nach Tschernobyl - Dank an alle Unterstützer
Kinder reisen heim nach Tschernobyl - Dank an alle Unterstützer
Dinner in weiß in Forstinning
Dinner in weiß in Forstinning

Kommentare