So bunt ist Forstinning!

Forstinning

(ha) – Eine besondere Fahne in den Forstinninger Farben wird beim 7. Internationalen Fest am 18.Oktober 2008 ab 17.00 Uhr im Katholischen Pfarrheim erstmals wehen. Schüler der beiden 4. Klassen der Grundschule haben im vergangenen Schuljahr im Gestaltungsunterricht rund um das Wappen von Forstinning die Flaggen der 33 Nationen genäht, die in der Gemeinde als Bewohner gemeldet sind. Manche Kinder hatten die Flagge ihres Herkunftlandes gewählt, andere, da die Arbeiten während der Fußball- EM stattfanden, die ihres favorisierten Europameisters. Laut Frau Peschke, der Initiatorin dieses Projektes, ist die Fahne bisher ein Unikat, sowohl im Landkreis als auch in ganz Oberbayern. Unter dem Motto „Bunt statt braun“ wird das Prunkstück zu Beginn des Festes, musikalisch umrahmt, an die Gemeinde übergeben. Das von der Agenda 21 (Arbeitskreis Umwelt und Soziales) initiierte Internationale Fest erfreut sich großer Beliebtheit. Grundidee war und ist, den in Forstinning lebenden ausländischen Mitbürgern die Möglichkeit zu geben, sich und ihr Land unter dem Motto „Neugierig auf Fremdes“ zu präsentieren und mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen. Natürlich erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Wie immer wird der Erlös einem wohltätigen Zweck zugute kommen, dieses Mal für ein Projekt in Polen.

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Das Technische Hilfswerk in Markt Schwaben bekommt Zuwachs
Das Technische Hilfswerk in Markt Schwaben bekommt Zuwachs

Kommentare