Deutscher Hospiztag

Lebensqualität steigern

Clown muntert Patient auf
+
Ein Besuch von den KlinikClowns: Dr. Stefan Lorenzl ist von der physiologischen und psychologischen Wirkung überzeugt

Die KlinikClowns steigern die Lebensqualität schwerstkranker Menschen im Hospiz und auf Palliativstationen

Region – Am 14. Oktober ist Deutscher Hospiztag. Aus diesem Anlass möchten wir auf die Einsätze der KlinikClowns in bayerischen Hospizen und auf Palliativstationen aufmerksam machen, die weniger bekannt sind als die Arbeit der KlinikClowns in Kinderkliniken oder Pflegeeinrichtungen. Meist kennt man die KlinikClowns aus der Kinderklinik oder aus dem Seniorenpflegeheim, aber weniger bekannt sind die Einsätze der KlinikClowns in bayerischen Hospizen und auf Palliativstationen – bei Kindern und auch bei Erwachsenen. Doch gerade da wird ihr Engagement oft angefragt, und langjährige Erfahrung, Supervisionen und Seminare befähigen sie, gerade hier den Menschen zu geben, was ihnen guttut.

„Humor und Heiterkeit auch im Angesicht des nahenden Todes zu bewahren, fällt den Betroffenen und den Angehörigen natürlicherweise oft schwer. Daher sind Profis gefragt, und die physiologische und psychologische Wirkung der KlinikClowns überzeugt mich davon, sie weiterhin gern bei uns einzubinden.“ beurteilt Prof. Dr. med. Stefan Lorenzl, Chefarzt für Neurologie und Palliativmedizin im Krankenhaus Agatharied die Arbeit der KlinikClowns im Palliativbereich. Um möglichst vielen Menschen eine besondere Hilfestellung geben zu können, sind die KlinikClowns auf Spenden angewiesen. Mehr Infos unter www.klinikclowns.de - Karin Platzer

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare