Engagement gewürdigt

Bund Naturschutz in Pliening sehr aktiv

+
Die Führungsriege vom Bund Naturschutz Pliening mit Bürgermeister Roland Frick (r.)

Positive Bilanz bei der Jahreshauptversammlung

Pliening – Gut besucht war die Jahreshauptversammlung vom Bund Naturschutz (BN) Pliening im Pfarrheim Gelting. Der Ortsvorsitzende Franz Höcherl begrüßte neben den Mitgliedern ganz besonders Bürgermeister Roland Frick, der in seinem Grußwort das große Engagement des jungen Vereins würdigte. Er betonte, dass die Gemeinde seit der Gründung vor zwei Jahren durch die Tätigkeit des BN in vieler Hinsicht bereichert werde. Frick sicherte die jederzeitige Unterstützung zu, schließlich sei die Gemeinde Pliening als Körperschaft selbst Vereinsmitglied. Unterschiedliche Auffassungen in der Sache müssten partnerschaftlich ausgesprochen und möglichst mit einem Kompromiss in der Sache erledigt werden.

Vor dem Einstieg in die Tagesordnung stellte Höcherl die Teammitglieder mit ihren Themenschwerpunkten vor. Hier war deutlich erkennbar, dass durch unterschiedliche Interessen und Kompetenzen ein sehr breites Themenspektrum abgedeckt wird. Besonders erfreulich sei die großartige Teamarbeit und Kreativität durch die Vorstandsmitglieder, betonte der Franz Höcherl. Namentlich stellte der Vorsitzende Steffi Bogner (Heilkräuter und Nutzinsekten), Ruth Braunmüller (Ferienspieltage), Bettina Marquis (politische Zusammenhänge), Dorothée Stemmler (Schriftführung), Maria Schwarzer (Artenschutz und Biotopvielfalt im Außenbereich), Hans-Joachim Wimmer (Natur als Lebens- und Bewegungsraum). Höcherl fügte hinzu, dass die Spektren der genannten wesentlich breiter und vielfältiger sind als diese Bereiche. Nach grundsätzlichen Gedanken zum Vereinszweck, der hauptsächlich im Umsetzen der Richtlinien vom Bund Naturschutz besteht, nannte der Vorsitzende diverse Einzelheiten: „Den Boden schützen, Klima retten, Energie sparen, Ressourcen bewahren, globale Armut abbauen und wirtschaftliches Handeln durch gerechte Teilhabe auf das Gemeinwohl ausrichten. Darauf müssen Bildungsziele umgebaut werden“, meinte er Im Rückblick berichtete Höcherl über viele Aktionen, angefangen von Vorstandssitzungen, Pressearbeit, thematisieren von Baumfällungen bezüglich Nachpflanzungen mit Straßenbegleitgrün, aufmerksames Beobachten vom Kiesabbau in Landsham im Zusammenhang mit Natur und Naherholung, Vorstellung bei den Jungen Familien in Pliening und sammeln von Flaschen und Unrat beim Ramadama.

Weitere Aktivitäten waren eine Radltour zu Naturdenkmälern und den geschützten Großbäumen in der Gemeinde, ein Besuch beim Imker Hoffmann in Pliening, sowie die Teilnahme an der Ferienspielwoche auf dem Naturland Bauernhof Wachinger in Unterspann. Im kommenden Jahr werden eine weitere Fahrradtour, die Gewässer der Gemeinde, die Ferienspielwoche der EIP und eine Vogelkundewanderung angestrebt. Wie Franz Höcherl außerdem mitteilte, hat der BN Pliening momentan knapp 100 Mitglieder, davon sind etwa zwei Dutzend Kinder. wal

Meistgelesen

Pulling: 26-Jähriger belästigt vier junge Frauen am Weiher - Er verbrachte die Nacht in der Haftzelle
Freising
Pulling: 26-Jähriger belästigt vier junge Frauen am Weiher - Er …
Pulling: 26-Jähriger belästigt vier junge Frauen am Weiher - Er verbrachte die Nacht in der Haftzelle
Tonpanne bei „Immer wieder sonntags“: Joey Heindle quatscht Anna-Carina Woitschack in die Moderation
Kino & TV
Tonpanne bei „Immer wieder sonntags“: Joey Heindle quatscht …
Tonpanne bei „Immer wieder sonntags“: Joey Heindle quatscht Anna-Carina Woitschack in die Moderation
Gute Architektur kann Barrierefreiheit!
Ebersberg
Gute Architektur kann Barrierefreiheit!
Gute Architektur kann Barrierefreiheit!
Outdoor Daybeds von Urban Bambus – jetzt auch exklusiv aus schwarzem Bambus!
Dorfen
Outdoor Daybeds von Urban Bambus – jetzt auch exklusiv aus …
Outdoor Daybeds von Urban Bambus – jetzt auch exklusiv aus schwarzem Bambus!

Kommentare