Ein Faschingsverein blickt zurück

Falkonia machte Fasching wieder salonfähig

+
Der neue Vorstand (v.l.): Klaus Neugebauer (Vorsitzender), Barbara Krechel (Kassierin), Anton Henkel (Beisitzer), Christine Hudler (Kassenprüferin), Christa Hock (Beisitzerin) , Martina WirthEign (Beisitzerin), Rüdiger Schneckenburger (Schriftführer), Maria Breitenwinkler (Kassenprüferin), Herbert Reinbold (stellv. Vorsitzender)

Es war eine besondere Jahreshauptversammlung, die der Markt Schwabener Faschingsverein Falkonia diesmal abhielt. Schließlich blickte man stolz auf 20 Jahre Vereinsbestehen zurück. 

Markt Schwaben – Zum 20. Geburtstag ließ man bei der Falkonia nochmal Revue passieren, wie man in den vergangenen zwei Jahrzehnten die Faschingskultur zurück nach Markt Schwaben brachte. Anfangs kümmerte sich noch eine kleine Gruppe um das Rahmenprogramm rund um die Tage vor der Fastenzeit, mittlerweile zählt der Verein 178 Mitglieder. 

„Das ist diesmal eine ganz besondere Jahreshauptversammlung“, kündigte Falkonia-Vorstand Klaus Neugebauer gleich zu Beginn der Veranstaltung an. Der Markt Schwabener Faschingsverein nutzte den Rahmen nämlich nicht nur für einen Rückblick auf das vergangene Jahr, sondern erinnerte sich anlässlich des 20. Jubiläums an die gesamte Faschingsgeschichte in der Marktgemeinde. So kürte man noch in den 1960er Jahren ein Prinzenpaar, es wurden diverse Bälle organisiert und ein Umzug bahnte sich seinen Weg durch den Ort. Mit den Jahren geriet die „narrische Zeit“ zunehmend in Vergessenheit. Die Falkonia macht es sich bei ihrer Gründung 1999 deshalb zur Aufgabe, Faschingsveranstaltungen zu organisieren und damit das kulturelle Leben in Markt Schwaben zu fördern. Mittlerweile gehören die Feste des Vereins zum festen Bestandteil des Gemeindekalenders. Beim Weiber- und Baziball beispielsweise habe man wieder das Maximum an Besuchern begrüßen dürfen, erklärte Neugebauer in seinem Rechenschaftsbericht, das Event sei ein absoluter „Selbstläufer.“ Ähnlich Positives gab es vom Weinfest Ende Oktober zu berichten. „Wir haben eine super Stimmung gehabt“, erinnerte sich Neugebauer an die Feierlichkeiten, das ließe auch die entsprechend hohe Besucherzahl erkennen. Weil einige Vorstandsmitglieder ihr Amt aus Zeitgründen niederlegen mussten, änderte sich mit den Neuwahlen die Zusammensetzung der Führungsriege. Klaus Neugebauer und Herbert Reinbold bleiben der Vorstandschaft weiterhin als Präsident und stellvertretender Vorstand erhalten. Rüdiger Schneckenburger ersetzt Michaela Löbmann als Schriftführer, Barbara Krechel übernimmt den Posten der Kassierin. Als Beisitzer wurden Christa Hock, Anton Henkel und Martina Wirth-Eign gewählt, für die Kassenprüfung sind nun Christine Hudler und Maria Breitenwinkler.

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Hitzewelle - Maßnahmen zur Versorgung
Hitzewelle - Maßnahmen zur Versorgung
Auszeichnung für Webseite von Marion Hanke aus Markt Schwaben
Auszeichnung für Webseite von Marion Hanke aus Markt Schwaben
Neue Eisenbahnbrücke in Poing 
Neue Eisenbahnbrücke in Poing 
Wettkampf in Markt Schwaben
Wettkampf in Markt Schwaben

Kommentare