Finanzielle Entlastung für Poinger Eltern

Kindergarten am Endbachweg in Poing
+
Der Kindergarten am Endbachweg in Poing

Elternbeiträge für Kitas in der Gemeinde Poing werden rückerstattet

Poing – Die Eltern haben ihre Beiträge für die Kindertageseinrichtungen in Poing bezahlt – der Nachwuchs konnte diese wegen Corona aber nicht besuchen. Dabei geht es vor allem um die Monate Januar bis Mai dieses Jahres.

Doch jetzt gibt es Entlastung: Der sogenannte Beitragsersatz (Ersatz von Elternbeiträgen) soll einerseits die Eltern finanziell entlasten, wenn sie die Betreuungsleistung nicht in Anspruch nehmen oder durch Schließung nicht erhalten, sowie andererseits den Trägern der Kindertagesbetreuung eine Kompensation bieten, die die Leistung nicht anbieten dürfen.

Dabei übernimmt der Freistaat Bayern 70 Prozent vom Ersatz der Elternbeiträge, die restlichen 30 Prozent übernimmt die Gemeinde. Der Beitragsersatz ist ein Angebot an die Träger der Kindertageseinrichtungen. Diese können den Beitragsersatz in Anspruch nehmen, dürfen dann aber keine, auch keine anteiligen Elternbeiträge verlangen. Alle Träger in Poing haben den Beitragsersatz in Anspruch genommen. Der Ersatz beträgt nach Auskunft der Verwaltung 134.000 Euro.

Und der könnte noch höher ausfallen: Wenn der Ersatz bis zum Ende des Monats August, also dem Ende des laufenden Kindergartenjahrs ausgedehnt wird, kommen weitere 50.000 Euro dazu. In der letzten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses stimmten alle Mitglieder des Gremiums für die freiwillige Bezuschussung aus. Dies gilt übrigens auch für eine eventuelle Verlängerung bis zum 31. August. - fu

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare