Kampagne des Gymnasiums in Markt Schwaben

FMG startet Rallye gegen Rassismus

Stop! Rasicsm!
+
Rallye „Rassismus? – Ohne mich!“

Die Rallye „Rassismus? – Ohne mich!“ des Franz-Marc-Gymnasiums in Markt Schwaben wartet auf den Startschuss

Markt Schwaben – Was zeichnet eine „Schule ohne Rassismus“ aus? „Dass alle hier, auch die unteren Jahrgänge, für das Thema sensibilisiert sind und eine klare Haltung zeigen“, meint Marie Berner, Schülerin der zwölften Klasse am Franz-Marc-Gymnasium in Markt Schwaben. Sie und dreizehn weitere Schüler besuchen das P-Seminar „Offenes Haus“.

Bei diesem Projekt unterstützen seit vielen Jahren Gymnasiasten mit viel Begeisterung und Erfolg Schüler mit Migrationshintergrund der Grafen-von-Sempt-Mittelschule beim Lernen. Aufgrund der Corona-Pandemie ist das seit März 2020 nicht möglich. Daher suchte Studiendirektorin Birgit Phlippen gemeinsam mit den Zwölftklässlern nach einem Alternativprojekt. So entstand die Idee, den Mitschüler der sechsten Klasse in Form einer Anti-Rassismus- Rallye Gelegenheit zu geben, sich mit den Themen Rassismus und Pluralismus auseinanderzusetzen.

„Schüler in diesem Alter sind in der Regel sehr interessiert am Thema Nationalsozialismus, der aber erst in der 9. Klasse auf dem Lehrplan des Geschichtsunterrichts steht“, erläutert Birgit Phlippen. Die Zwölftklässler arbeiteten jeweils über mehrere Wochen in kleinen Gruppen verschiedene Stationen der Rallye aus: Es entstanden ein informatives Einführungsvideo, eine kleine Ausstellung zum Thema Holocaust und zwei Powerpoint-Präsentationen zu den Themen Pluralismus und Neonazis und Rechtsextremismus.

„Wir zeigen, welche Vorteile Vielfalt und Toleranz haben, und auch, wie Neonazis versuchen, mit „coolen“ Stickern in unsere sozialen Netzwerke einzudringen“, erzählt Mohamed Ould Mohamed Salem, „und wie man reagiert, wenn jemand verbotene Bilder schickt.“ Am Ende erwartet die Teilnehmer der Rallye ein Online-Quiz, in dem das neu erworbene Wissen auf unterhaltsame Weise getestet wird, und in einem kurzen Abschlussvideo wünschen sich die Abiturienten des Jahrgangs 2021 von den „Kleinen“, dass sie dafür Sorge tragen, dass Franz-Marc-Gymnasium weiterhin stolz auf seine Vielfalt und den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ sein kann. Sobald die Schule wieder öffnet, können die sechsten Klassen im Rahmen des Geschichtsunterrichtes die Rallye durchführen. - Marie Berner

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare