Nachwuchs gesucht!

Erfolgreich - der Mädchen- und Frauenfußball beim FC Forstern

+
Jährlich wird am Gardasee im Sporthotel Riva ein Trainingslager durchgeführt und in der Saisonvorbereitung stehen regelmäßig Testspiele gegen höherklassige Frauenmannschaften und männliche Jugendmannschaften auf dem Programm

Eine gute Adresse bezogen auf Frauenfußball ist seit mehr als 40 Jahren der FC Forstern. Jetzt sucht der Verein Nachwuchs für die neue Saison.

Forstern – Mehrmals bayerischer Meister in den 80ern bei den Juniorinnen und die Frauen unterwegs in der damals höchsten bayerischen Liga – der Verbandsliga. Das war der FC Forstern. Der Fußball hat sich weiterentwickelt. Und mit ihm der FC Forstern, der mit den Frauen mittlerweile in die dritthöchste Liga (Regionalliga Süd) aufgestiegen ist und dort gute Aussichten hat, die Klasse zu erhalten. Maßgeblichen Einfluss auf den Erfolg hatte Trainer Luky Lukschanderl, der die Mannschaft fast zwölf Jahre lang trainierte und mit dem Team 2018 souverän mit neun Punkten Vorsprung die bayerische Meisterschaft einfuhr und auch im BFV-Landespokal triumphierte und so dem FC Forstern den Startplatz im DFB-Pokal sicherte. Trainer Lukschanderl sah den Erfolg in der guten Nachwuchsarbeit begründet: „Wir können Jahr für Jahr bestens ausgebildete Nachwuchsspieler in die erste Frauenmannschaft einbauen, die den Konkurrenzkampf fördern und nebenbei sogar noch den Altersschnitt senken.“ 

Auf Trainer Lukschanderl folgte Thilo Herberholz. Mit ihm hat der FC Forstern einen Trainer bekommen, der mit Forstern nicht nur in der Regionalliga für Aufsehen sorgte, sondern auch bundesweit den FC Forstern in die Schlagzeilen in der Sportpresse brachte, denn in den ersten beiden Runden im DFB-Pokal beim TSV Schott Mainz und beim 1.FFC Niederkirchen setzte sich der FC Forstern geradezu sensationell jeweils mit 3:1-Siegen durch. Erst gegen Europas Übermannschaft VfL Wolfsburg gab es im Achtelfinale vor der Rekordkulisse mit 2500 Zuschauern das erwartete (0:9) Pokal-Aus auf DFB-Ebene. In der Regionalliga Süd preschte die Mannschaft bis auf Platz 1 vor, den sie immerhin an 7 (von 16) Spieltagen belegte, ehe sie bis zur Winterpause auf Platz 5 abrutschte. Mit Akribie, tollem Training und natürlicher Autorität, die er als erfolgreicher Pädagoge und Schulleiter mitbringt, ist Forsterns Mannschaft bestens aufgestellt.

Investieren in den Nachwuchs 

Ebenfalls hervorragend aufgestellt und mit Herzblut betreut werden die Nachwuchsspielerinnen des FC Forstern. Für die U-17 Juniorinnen, die derzeit in der Landesliga Süd spielen hat der FC Forstern seine Richtlinien zur Jugendförderung weiter optimiert und klare Ziele formuliert. In erster Linie steht das Trainerteam um Marion Reiser für die gewissenhafte Durchführung und ist mit hohem Engagement dabei. Marion Reiser war schon in den 80er Jahren erst als erfolgreiche Spielerin und dann als Trainerin für den FC Forstern und als Auswahltrainerin Bayerns mit Herzblut dabei. Ihr Rezept: Gemeinsame Trainingseinheiten mit dem Regionalliga-Team und bei jedem Heimspiel der Regionalliga-Mannschaft sitzt eine U17-Spielerin auf der Bank mit eventuellem Einsatz. Die Ausbildung der U 17 ist durch ein hochqualifiziertes Trainerteam (UEFA-A-Lizenz, Life Kinetik, Neuroathletik) sowie eine qualifizierte Athletiktrainerin gewährleistet. Für die Torfrauen steht ein erfahrener Trainer zur Verfügung und die Leistungsdiagnostik, Trainingssteuerung und Motivation wird durch ein eigenes GPS-Tracking-System im U 17-Bereich unterstützt. Bei Verletzungen ist eine intensive sportmedizinische Betreuung durch ein Trainings- und Therapiezentrum gewährleistet. 

Nachwuchs gesucht 

Die Kaderzusammenstellung für die kommende Saison 2019 /2020 hat bereits begonnen und dazu sucht der FC Forstern noch weitere hochmotivierte, fußballbegeisterte und talentierte Spielerinnen der Jahrgänge 2003 bis 2006, die sich sportlich und auch persönlich weiterentwickeln wollen. Im aktuellen Kader sind Spielerinnen aus einem Umkreis von bis zu 50 km Entfernung, zum Teil auch Spielerinnen mit Zusatzspielrecht, die im Heimatverein bei den Jungs und in Forstern spielen. Der U-17 Kader des FC Forstern besteht aus etwa 20 Spielerinnen, darunter stets einige jüngere Perspektivspielerinnen, die langsam und behutsam herangeführt werden und über die Jahre in eine Führungsrolle hineinwachsen sollen. Kontakt Wer Interesse an einem Probetraining hat, kann einen Termin ab sofort vereinbaren unter Telefon (01 51) 23 53 62 07 oder per Mail:u17-juniorinnen@ fcforstern.de

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Badeinsel im Bergfeldsee kommt weg
Badeinsel im Bergfeldsee kommt weg
Eiserne Hochzeit in Pliening
Eiserne Hochzeit in Pliening
Radeln in Pliening wird zur Mutprobe
Radeln in Pliening wird zur Mutprobe
FC Forstern setzt sich durch
FC Forstern setzt sich durch

Kommentare