Praxis bei der Feuerwehr

Freiwillige Feuerwehr Anzing veranstaltet Übungstag

+
Scheiben entfernen, das Dach abschneiden und Verletzte abtransportieren (Bild unten) – das durften die Feuerwehrler aus Anzing bei ihrer Übung auf der A94 bei Fendsbach üben. ­Anschließend wurden die Verletzten aus dem Auto geborgen.

Gerüstet für den Ernstfall sind die Feuerwehrler aus Anzing.

Anzing – Freibadwetter herrschte am Wochenende überall im Landkreis. Doch Erholung und Ausspannen? Fehlanzeige. Zumindest für rund 30 Feuerwehrler der FFW Anzing. Sie trafen sich bereits in der Früh und rüsteten sich für einen Übungstag. 

Vier verschiedene Szenarien hatten die Gruppenführer ausgearbeitet. Zweimal ging es um Brandeinsätze, zweimal um technische Hilfseinsätze. Um neun Uhr wurde gestartet. „Wir haben so an die 100 Übungen im Jahr“, erklärte der zweite Kommandant Michael Belmer. „Aber so einen großen Übungstag nur einmal.“

Das erfordert schließlich viel Vorbereitung. Nicht nur die Szenarien müssen von den Übungsleitern detailliert erarbeitet werden. „Für so eine Übung wie auf dem noch geschlossenen Stück der A94 braucht es einige Genehmigungen“, erzählt der Kommandant. „Aber das bietet sich einfach an.“ 

Denn, so die Erklärung, so eine Übung unter realitätsnahen Bedingungen hat einen sehr hohen Übungswert. Neben der Bergung von Verletzten aus zwei verunfallten Fahrzeugen auf der A94, wurde neben zwei Brandfällen auch ein Szenario im Ebersberger Forst mit einer Auto-Baum-Kollision nachgestellt. gre

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Von der Bohne bis zum Getränk – ein Besuch in der Kaffeerösterei Martermühle in Aßling
Von der Bohne bis zum Getränk – ein Besuch in der Kaffeerösterei Martermühle in Aßling
Neue Kurse beim Turnverein Markt Schwaben
Neue Kurse beim Turnverein Markt Schwaben
Motorradfahrerin in Finsing schwer verletzt
Motorradfahrerin in Finsing schwer verletzt
Lange Nacht der Musik in Poing
Lange Nacht der Musik in Poing

Kommentare