Kritik am gelben Sack

Veränderte Abholzeiten des gelben Sacks stoßen auf Unverständnis

+
Die gelben Säcke stapelten sich im Januar nicht nur an der Staudhamer Straße.

Dass die gelben Säcke seit diesem Jahr bereits ab sechs Uhr abgeholt werden können, stößt bei den Markt Schwabener Bürgern auf Unverständnis. Schuld an dieser Änderung ist jedoch nicht die Gemeinde.

Markt Schwaben - „Das hat die zuständige Firma einfach beschlossen“, erklärte Georg Hohmann dem Marktgemeinderat. Zudem hätten den jeweiligen Fahrern ausreichende Ortskenntnisse gefehlt, weshalb mehrere Seitenstraßen nicht angefahren wurden und der ein oder andere Müllbeutel tagelang im Schnee herumlag. „Mittlerweile müssten alle Säcke abgeholt worden sein“, vermutete der Bürgermeister, der schnell einsehen musste, dass er mit dieser Einschätzung falsch lag. Selbst einige Gemeinderäte bekamen ihre gelben Säcke nicht los. 

Auch die Qualität der Behälter wurde kritisiert. „Die Säcke müssen reißfester sein, wenn man sie abends schon rauslegen soll“, führte beispielsweise Anja Zwittlinger-Fritz (CSU) an. Manfred Hoser (FW) konnte das bestätigen: „Die Leute legen die Säcke vorher raus und der Wind verteilt den ganzen Müll“, beobachtete er entsprechende Szenen in der Nachbarschaft. „Ab Februar wird das hoffentlich funktionieren“, merkte Clarissa Pohl an. Sollte in nächster Zeit keine Besserung eintreten, können sich die betroffenen Bürger jederzeit bei ihr melden, so die kommissarische Leitung des Ordnungsamtes. (jn)

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Bundesjugendlager des THW Markt Schwaben
Bundesjugendlager des THW Markt Schwaben
Hüttenbau in Forstinning beim Ferienprogramm
Hüttenbau in Forstinning beim Ferienprogramm
Finsing, Forstern und Forstinning bekommen schnelles Glasfasernetz
Finsing, Forstern und Forstinning bekommen schnelles Glasfasernetz
S-Bahn-Stammstrecke zwischen Pasing und Ostbahnhof gesperrt
S-Bahn-Stammstrecke zwischen Pasing und Ostbahnhof gesperrt

Kommentare