Kameradschaft & gutes Zusammenspiel

Gemeinsames Übungswochenende von THW Markt Schwaben und BRK

+
Von Nachtruhe keine Rede: Um 3.50 Uhr wurde zum nächsten Einsatz gerufen.

Die beiden Organisationen machten sich mit insgesamt zwölf Einsatzfahrzeugen des THW und BRK auf den Weg zum Übungsplatz. 

Markt Schwaben/Ingolstadt – Über 40 Kameraden des THW Markt Schwaben und des BRK Kreisverbandes Ebersberg übten ein Wochenende gemeinsam auf einem Bundeswehr-Übungsplatz in Münchsmünster bei Ingolstadt. 

Nachdem im Ortsverband des THW Markt Schwaben alles Notwendige verladen wurde, machten sich die beiden Organisationen in einer Kolonne aus insgesamt zwölf Einsatzfahrzeugen des THW und BRK auf den Weg zum Übungsplatz. 

Angekommen ging es sofort mit den ersten Einsätzen los. Neben einer Flächensuche und mehren verletzten Personen galt es einen vom Hochwasser betroffenen Schacht freizupumpen. Nach dem Abendessen hieß es für die Einsatzkräfte „Nachtruhe“. 

Doch lang hielt diese nicht an, denn bereits um etwa 3.50 Uhr hörte man das Stichwort „Einsatz“ durch die Gänge der Kaserne schallen.
Nach weniger als vier Stunden Schlaf erwarteten die Gruppen des THW und BRK die nächsten Einsätze. Dabei galt es mehrere Personen mittels eines Mauer­durchbruchs aus einem verschlossenen Raum eines einsturzgefährdeten Gebäudes zu retten. 

Auch das Thema Bewegen von Lasten wurde direkt geübt. Nach erfolgreicher Rettung stärkten sich die fleißigen Kräfte bei einem wohlverdienten Frühstück. Gleich darauf gab es eine Alarmierung zu einem Verkehrsunfall der besonderen Art, wobei ein Lastwagen mit einem Panzer kollidierte. 

Aufgrund der vielen Verletzten wurde hier besonders deutlich, wie wichtig ein gutes Zusammenspiel zwischen den beiden Hilfsorganisationen BRK und THW ist. 

Weiterhin kamen an diesem Tag die Großpumpe sowie das Boot auf der Donau zum Einsatz. Nach den ganzen anstrengenden Einsätzen freuten sich die Teams auf den Grillabend. 

Bei diesem bot sich auch die Gelegenheit des gegenseitig näher Kennenlernens und sich gemeinsam über die verschiedensten Dinge auszutauschen und die Kameradschaft zu pflegen. Vor allem frisch hinzugekommene Helfer konnten erste Erfahrungen für kommende Einsätze sammeln. 

Dank der Verletztendarsteller des BRK konnten die Übungen sehr realistisch durchgeführt werden. Am Sonntag stand nach der Rückkehr zum Ortsverband zuerst das Waschen der Fahrzeuge, sowie das Verladen der Ausrüstung auf dem Programm, bevor sich die Helfer auf den Weg in ihren wohlverdienten Restsonntag machen konnte. Scheidt/Ehrsam

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Hitzewelle - Maßnahmen zur Versorgung
Hitzewelle - Maßnahmen zur Versorgung
Auszeichnung für Webseite von Marion Hanke aus Markt Schwaben
Auszeichnung für Webseite von Marion Hanke aus Markt Schwaben
Neue Eisenbahnbrücke in Poing 
Neue Eisenbahnbrücke in Poing 
Wettkampf in Markt Schwaben
Wettkampf in Markt Schwaben

Kommentare