„Glory Dance Revolution“ startet wieder durch

Die neue Formation der „Glory Dance Revolution“ vom Faschingsverein „Falkonia“ Markt Schwaben mit ihren Trainern. Foto: wal

Markt Schwaben

(wal) – Auch wenn der aktuelle Fasching offiziell schon zwei Monate alt ist beginnt in unseren Breiten die Ballsaison erst in den kommenden Wochen. Sehr gut vorbereitet starten einmal mehr die Mädchen der „Glory Dance Revolution“ in eine trotz zumeist kühler Temperaturen superheiße Jahreszeit. Denn Schlusspunkt setzt erst der Glockenschlag Punkt Mitternacht an Faschingsdienstag, 8.März 2011. Die Showtanzgruppe ist das Aushängeschild vom Markt Schwabener Faschingsverein „Falkonia“ und wurde vor zehn Jahren gegründet. Seit dieser Zeit leiten Claudia Junker und Maria Breitenwinkler das Training, erarbeiten atemberaubende Choreografien, basten an aufregenden Kostümen und suchen die Musik aus. Das Duo wurde während der Vorpremiere im Pfarrheim Markt Schwaben gebührend verabschiedet und ein neues Trainertrio ebenso vorgestellt wie die Mädchen der Showtanzgruppe. „Die Vorpremiere ist erfolgreich verlaufen, die Zuschauer, die Trainer und auch die Tänzer waren vollauf zufrieden“, lautet eine Meldung auf der Homepage www.glorydancerevolution.de im Internet. Dort können Interessierte nicht nur viel über die Tanzgruppe erfahren, sondern die Gruppe sogar buchen: Für ein Firmenjubiläum, einen runden Geburtstag oder ein Vereinsfest. Nur während der kommenden Wochen haben die Mädels nur noch wenige freie Termine, aber auch diese stehen im Internet. Dazu gehören unter anderem ein Gardetreffen in Innig am Holz, der schwarz-weiß Ball im Pfarrheim Markt Schwaben, das Jungendfußballturnier des FC Falke, die „Party Night“ vom stammverein „Falkonia“, der „Weiber- & Baziball“ und der offizielle Faschingshöhepunkt der Marktgemeinde am Faschingssonntag auf dem Marktplatz. „Wir sind sehr stolz auf euch alle“, betonte Inge Zweck. Auch die Präsidentin von „Falkonia“ wurde im Rahmen der Vorpremiere ganz besonders geehrt. Neues Trainerteam Vorgestellt wurde das aus drei Experten bestehende neue Trainerteam mit Christian „Chris“ Silber als Spezialist für Akrobatik, Nicole „Niki“ Schwarzenböck als Choreografin, sowie Anton „Toni“ Braun, zuständig für Technik, Akrobatik und mehr. Aktiv als Tänzerinnen dabei sind unter anderem auch Ines Grötemeyer, Franziska Ruttmeier, Stefanie Gritscher, Christine Kayser, Jana Piechinger und Ricarda Jocher.

Auch interessant:

Kommentare