Brauchtum

Hexen, Geister und wilde Gestalten

+
Die Kirchseeoner Perchten im Einsatz.

Hexerei, religiöse Erweckung und Entwicklung. Ein Vortrag über das Brauchtum in Bayern und Tansania findet in Poing statt

Poing – Gibt es sie wirklich, die „weiße Frau“ im Ebersberger Forst? Warum rennen in Kirchseeon während der Zeit der „Raunächte“ die fürchterlich anmutenden und lärmenden Perchten durch die Dörfer? Was sind eigentlich Raunächte und welche Gespenster treiben in der Partnergemeinde Palangavanu in Tansania und anderorts in Afrika ihr Unwesen? Und welche Rolle spielen „Die Weisen aus dem Morgenlande?“ Fragen über Fragen, nicht auf alle gibt es klare Antworten. Christa Müller und ihre ehrenamtlichen Mitstreiter vom Partnerschaftskomitee der evangelischen Gemeinde Poing/Markt Schwaben mit Palangavana in der südlichen Hochebene in Tansania möchten der Sache auf den Grund gehen. „Das Thema ist enorm vielfältig und kaum an nur einen Nachmittag zu beleuchten“, räumt die langjährige Partnerschaftsbeauftragte ein. Aber spannend wird es am Dreikönigstag, 6. Januar, ab 15 Uhr, im Festsaal der Evangelischen Christuskirche Poing allemal. Nach einer kurzen Begrüßung geht Dr. Katharina Wilkens auf das Thema „Hexerei, religiöse Erweckung und Entwicklung“ im Zusammenhang mit altem Brauchtum in Bayern und Tansania ein. Danach geht es ins Detail, denn Herbert Dullnig wird das Brauchtum rund um die Perchten und ihr Treiben im alpenländischen Raum und Ruth Schubert die Masken der Makonde in Tansania vorstellen. Aber auch der christliche Glaube kommt gewiss nicht zu kurz. Dazu gehört ein Besuch einer Gruppe Sternsinger aus Poing und zum Abschluss gibt es für die Gäste bei freiem Eintritt Aufschluss über die „Die Weisen aus dem Morgenlande“, vorgetragen von Pfarrer Friedlich Eras. Gab es sie wirklich, samt den besonderen Schweifstern der ihnen den Weg gezeigt haben soll? Ein spannender und überaus unterhaltsamer Nachmittag wartet auf die Besucher. Bei Kaffee und „übriggebliebenen Weihnachtskeksen“ (bitte mitbringen) bleibt genügend Zeit für persönliche Diskussionen. Zwischenzeitlich unterhält Tola Sholana mit seiner Sprechtrommel und die Trommelgruppe „Jankara“ die Gäste. Am Dreikönigstag, 6. Januar, ab 15 Uhr, in der Evangelischen Christuskirche Poing, Eintritt frei.

Meistgelesen

Radfahrer in Angelbrechting mit gepimpten E-Bike unterwegs
Markt Schwaben
Radfahrer in Angelbrechting mit gepimpten E-Bike unterwegs
Radfahrer in Angelbrechting mit gepimpten E-Bike unterwegs
Konfirmation in Markt Schwaben
Markt Schwaben
Konfirmation in Markt Schwaben
Konfirmation in Markt Schwaben
Gemeinsam für Markt Schwaben
Markt Schwaben
Gemeinsam für Markt Schwaben
Gemeinsam für Markt Schwaben
Neuer Glanz im Garten
Markt Schwaben
Neuer Glanz im Garten
Neuer Glanz im Garten

Kommentare