Kommunalwahl

Interview mit Poings Bürgermeister Thomas Stark

+
Thomas Stark

Die Stichwahl hat entschieden: Thomas Stark hat mit 60,2 Prozent der Stimmen gewonnen und tritt damit die Nachfolge von Albert Hingerl an. Wie die ersten Tage des neuen Bürgermeisters aussehen und welche Schritte er für seine Amtszeit plant.

Die Stichwahl hat entschieden: Thomas Stark hat mit 60,2 Prozent der Stimmen gewonnen und tritt damit die Nachfolge von Albert Hingerl an. Wie die ersten Tage des neuen Bürgermeisters aussehen und welche Schritte er für seine Amtszeit plant.

Herr Stark, wann ist Ihr erster Arbeitstag? 

Meine Amtszeit beginnt am 1. Mai. Obwohl dies ein Feiertag ist, werde ich sicher zumindest kurz im Rathaus sein. 

Wie werden Ihre ersten Tage im Amt aussehen? 

Neben organisatorischen Festlegungen und dem Umzug ins Bürgermeisterbüro werden zunächst interne Abstimmungen mit Kollegen erfolgen. 

Haben Sie dafür schon eine To-do-Liste in Vorbereitung? 

Für die wichtigsten Themen bereite ich eine entsprechende Liste vor, schließlich will ich perfekt vorbereitet in meine neue Aufgabe starten. 

Worauf werden Sie als erstes Ihr Augenmerk richten? 

Aktuell sind vorrangig die Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Epidemie zu koordinieren. Parallel gilt es vor allem die laufenden Bauprojekte, insbesondere den Ersatzneubau der Grundschule Karl-Sittler-Straße, zu begleiten, um eine termingerechte Fertigstellung zu erreichen. 

Werden Sie Abläufe und Strukturen im Rathaus in nächster Zeit verändern? 

Hierzu habe ich bereits einige Ideen. Ich werde diese aber zunächst mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besprechen. 

Treffen Sie sich mit den „neuen“ Fraktionssprechern im Gemeinderat? 

Die konstituierende Sitzung des neu gewählten Gemeinderates muss rechtlich spätestens bis zum 14. Mai stattfinden. Hierzu wird selbstverständlich eine Abstimmung mit allen Fraktionen erfolgen, vermutlich aber nicht in einem persönlichen Treffen, sondern telefonisch. 

Haben Sie schon einen neuen Geschäftsleiter im Visier oder bleiben Sie einstweilen Einzelkämpfer? 

Auch dies werde ich zunächst intern besprechen. 

Inwiefern wird sich Ihr Leben durch das Amt verändern? 

Mein Terminkalender wird voller, auch an Wochenenden. Dennoch werde ich versuchen, meine privaten Kontakte und Hobbys weiter zu pflegen. Ferner steht ein Bürgermeister in der Öffentlichkeit in einem anderen Fokus. Ich freue mich trotz der momentan schwierigen Situation auf die neue Herausforderung.

Das Interview führte Gerhard Fuhrmann

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Dr. Muriel Brodbeck ist die neue Geschäftsleiterin in der Poinger Verwaltung
Dr. Muriel Brodbeck ist die neue Geschäftsleiterin in der Poinger Verwaltung
Aufräumaktion unter Wasser in Markt Schwaben
Aufräumaktion unter Wasser in Markt Schwaben
Clown Pippo aus Markt Schwaben online
Clown Pippo aus Markt Schwaben online
Blumengesteck vom Grab in Poing geklaut
Blumengesteck vom Grab in Poing geklaut

Kommentare