Prominente Gratulanten

25 Jahre Kinderschutzbund Ebersberg

+

Eine wichtige Einrichtung feiert Geburtstag: Der Kinderschutzbund Ebersberg. Zur Feier kam dann auch ordentlich Prominenz

Landkreis  - Kinder, Eltern, Familienpaten und viele Freunde trotzten dem Wetter und feierten zusammen mit dem Vorstand des Kinderschutzbundes dessen 25-jähriges Bestehen in den eigenen Räumen im Familienzentrum Ebersberg. Außerdem war es auch die Zehn-Jahresfeier der Familienpatenschaften und des jährlich stattfindenden Alleinerziehenden-Wochenendes. 

Der 1. Vorsitzender Michael Nerreter bedankte sich bei den vielen Ehrenamtlichen, dem Vorstand und der Koordinatorin der Familienpaten Janne Poelz für die gute Zusammenarbeit, ohne die es den Kinderschutzbund bei uns im Landkreis nicht geben würde und erzählte über dessen 25-jährige Geschichte. Unter den Gratulanten waren Landrat Robert Niedergesäß, Landtagsabgeordnete Doris Rauscher, der Bürgermeister von Ebersberg Walter Brilmayer und der Leiter der Abteilung Jugend, Familie und Demografie Christian Salberg, über deren Besuch sich der Kinderschutzbund sehr gefreut hat. Für die Unterstützung des Landkreises und der Stadt Ebersberg bedankte sich Michael Nerreter herzlich. 

Die aufgestellte Torwand wurde von den Kindern schnell in Beschlag genommen. Es wurde gebastelt, ein Clown sorgte für lustige Unterhaltung. Bei Pizza, Kuchen und Eis wurde ausgiebig gefeiert. Auf dem Foto sind zu sehen: Zum 25-jährigen Bestehen des Kinderschutzbundes KV Ebersberg gratulierten beim Sommerfest: Christian Salberg, Doris Rauscher, Robert Niedergesäß und Walter Brilmayer.Foto: privat

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

30 Jahre Herberge für Fledermäuse in Ottenhofen
30 Jahre Herberge für Fledermäuse in Ottenhofen
Die Grünen stellen in Pastetten sich auf – Alice Lorenz ist Spitzenkandidatin
Die Grünen stellen in Pastetten sich auf – Alice Lorenz ist Spitzenkandidatin
Fertigstellung der Schule in der Karl-Sittler-Straße in Poing verzögert sich
Fertigstellung der Schule in der Karl-Sittler-Straße in Poing verzögert sich
Anton Huber dankt ab – Günther Haupt übernimmt Amt
Anton Huber dankt ab – Günther Haupt übernimmt Amt

Kommentare