Jahreshauptversammlung

Feuerwehr Anzing: Siegfried Reinefeld erhält Ehrenzeichen

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft  (v.l.): Vorsitzende Tanja Bönte, Kreisbrandinspektor Daniel Eisen, Kreisbrandmeister Hubert Bichler, Lisa Fritsch (10 Jahre), Stephan Amesmaier (40 Jahre), Daniel Diefenthaler (10 Jahre), Matthias Ganslmaier (10 Jahre), Josef Kneißl (60 Jahre), Markus Muck (10 Jahre), Florian Schneider (30 Jahre), Bürgermeisterin Kathrin Alte, stv. Kommandant Michael Belmer (30 Jahre), Kommandant Tobias Bönte.
+
Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft (v.l.): Vorsitzende Tanja Bönte, Kreisbrandinspektor Daniel Eisen, Kreisbrandmeister Hubert Bichler, Lisa Fritsch (10 Jahre), Stephan Amesmaier (40 Jahre), Daniel Diefenthaler (10 Jahre), Matthias Ganslmaier (10 Jahre), Josef Kneißl (60 Jahre), Markus Muck (10 Jahre), Florian Schneider (30 Jahre), Bürgermeisterin Kathrin Alte, stv. Kommandant Michael Belmer (30 Jahre), Kommandant Tobias Bönte.

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Anzing – Siegfried Reinefeld erhält Ehrenzeichen der Feuerwehr

Anzing – Die Freiwillige Feuerwehr Anzing hat ihre Jahreshauptversammlung abgehalten und auf 2020 zurückgeblickt.Daneben standen vor allem Ehrungen und Beförderungen auf der Tagesordnung. Eine besondere Ehre wurde dem langjährigen Vorsitzenden Siegfried Reinefeld zuteil. Er wurde für sein langjähriges Engagement in der Anzinger Wehr mit dem Ehrenzeichen der Feuerwehr Anzing ausgezeichnet – die höchste Auszeichnung, die die Anzinger Wehr verleiht.

Kreisbrandmeister Hubert Bichler, stv. Kommandant Michael Belmer, Vorsitzende Tanja Bönte, Siegfried Reinefeld, Bürgermeisterin Kathrin Alte, Kommandant Tobias Bönte, Kreisbrandinspektor Daniel Eisen (v.l.).

Nach der Eröffnung der Versammlung durch die Vorsitzende Tanja Bönte blickte diese auf die Vereinsaktivitäten des Jahres 2020 zurück. Wegen der Corona-Pandemie habe leider nicht allzu viel stattfinden können, trotzdem habe man sich zum Beispiel mit Weihnachtsgeschenken für alle Mitglieder bemüht, das Vereinsleben trotz aller Schwierigkeiten „am Laufen zu halten“, so die Vorsitzende in ihrem Bericht.

Jubiläum verschoben

Die Pandemie machte es auch nötig, das eigentlich für dieses Jahr geplante Jubiläum zum 150-jährigen Bestehen der Anzinger Wehr ins Jahr 2022 zu verschieben. Es steht nun unter dem Motto „150+1 Jahre Freiwillige Feuerwehr Anzing“. Vom 21. bis 25. Juli soll dann mit zahlreichen Highlights wie einem Oldtimertreffen, Feuerwehr-Wettkämpfen sowie einem Auftritt von Django Asül gefeiert werden.

Kommandant Tobias Bönte und sein Stellvertreter Michael Belmer blickten auf Einsätze und Übungen im Jahr 2020 zurück. Mehrere Monate konnten keine Übungen abgehalten werden, weshalb „nur“ 73 Übungen zu Buche schlugen. Mit 80 Einsätzen war 2020 auch in dieser Hinsicht etwas ruhiger als die Vorjahre. Die Kommandanten erklären sich diesen Rückgang vor allem mit weniger Autoverkehr während des Lockdowns. Man habe in dieser Zeit insbesondere auf der Autobahn deutlich wenig zu tun gehabt.

„Zur Normalität zurückkehren“

Glücklich zeigten sich die Kommandanten, dass man trotz aller Schwierigkeiten keine Mitglieder verloren habe. Lediglich zwei Austritte wegen Wegzugs seien zu beklagen. Die Kommandanten dankten allen aktiven Mitgliedern für ihre Bereitschaft, die Einschränkungen durch Corona geduldig mitgetragen und unterstützt zu haben. „Die letzten eineinhalb Jahre waren die schwierigsten in meiner mittlerweile zehnjährigen Tätigkeit als Kommandant und Stellvertreter“, gab Bönte zu. Die Unterstützung seines Stellvertreters, der anderen Führungskräfte sowie aller Aktiven habe ihm in dieser Zeit sehr geholfen und dafür sei er sehr dankbar. „Ich hoffe, wir haben das Schlimmste nun überstanden und können nach und nach wieder zur vollkommenen Normalität zurückkehren“, so Bönte.

Bürgermeisterin Kathrin Alte dankte ihrerseits allen Aktiven der Feuerwehr. Sie verrichteten einen unschätzbaren Dienst für die Allgemeinheit. Als Bürgermeisterin sei es ihre Aufgabe, diese Botschaft nach außen zu tragen. Kreisbrandinspektor Daniel Eisen und der neue Kreisbrandmeister Hubert Bichler nutzten ihre Ansprache dazu, von Neuigkeiten aus der Kreisbrandinspektion zu berichten. Beide betonten außerdem die gute Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr Anzing und der Kreisbrandinspektion.

Ehrungen und Beförderungen

Bei den anschließenden Ehrungen und Beförderungen wurde David Tot offiziell als neues Mitglied aufgenommen. Befördert wurden Michael Hampl (Feuerwehrmann), Markus Weberstetter (Oberfeuerwehrmann), Sebastian Weberstetter (Löschmeister) sowie Michael Belmer (Hauptlöschmeister). Für langjährige aktive Dienstzeit wurden Daniel Diefenthaler, Lisa Fritsch, Matthias Ganslmaier und Markus Muck (jeweils 10 Jahre), Dana Vordermaier (20 Jahre), Michael Belmer und Florian Schneider (jeweils 30 Jahre) sowie Stephan Amesmaier (40 Jahre) ausgezeichnet. Des weiteren wurde Josef Kneißl für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr Anzing geehrt.

Beförderungen (v.l.): Vorsitzende Tanja Bönte, Kreisbrandinspektor Daniel Eisen, Kreisbrandmeister Hubert Bichler, Sebastian Weberstetter (befördert zum Löschmeister), Markus Weberstetter (befördert zum Oberfeuerwehrmann), Michael Belmer (Befördert zum Hauptlöschmeister), Bürgermeisterin Kathrin Alte, Kommandant Tobias Bönte.

Eine besondere Ehre wurde – wie anfangs erwähnt – dem langjährigen Vorsitzenden Siegfried Reinefeld zuteil. Reinefeld war mehr als 20 Jahre Vorsitzender des Feuerwehrvereins und mehr als 40 Jahre im aktiven Feuerwehrdienst, den er altersbedingt im März dieses Jahres beenden musste. „Du warst immer da, wenn man eine helfende Hand gebraucht hat und bist es bis heute“, so Franz Hartl, der Vorsitzende des Ehrenausschusses in seiner Laudatio. Das Ehrenzeichen nahm Siegfried Reinefeld unter stehenden Ovationen der Versammlung entgegen. - Tobias Bönte

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Theatervergnügen pur
Markt Schwaben
Theatervergnügen pur
Theatervergnügen pur
Zwei Schnelltestzentren für Markt Schwaben 
Markt Schwaben
Zwei Schnelltestzentren für Markt Schwaben 
Zwei Schnelltestzentren für Markt Schwaben 
Musik-Kabarett mit Edeltraud Rey im Anzinger Forsthof
Markt Schwaben
Musik-Kabarett mit Edeltraud Rey im Anzinger Forsthof
Musik-Kabarett mit Edeltraud Rey im Anzinger Forsthof
Spatenstich in Anzing für das neue Kinderhaus
Markt Schwaben
Spatenstich in Anzing für das neue Kinderhaus
Spatenstich in Anzing für das neue Kinderhaus

Kommentare