Verkehr

„Keine Probleme“ an der Neufarner Straße in Poing

+
Die Kreuzung Neufarner Straße/Wittelsbacher- und Schulstraße könnte auf Gemeindekosten umgebaut werden.

Das Landratsamt stuft die Gabelung an der Neufarner Straße als „nicht unfallträchtig“ ein

Poing - Für das Landratsamt Ebersberg ist die Sicherheit der Fußgänger am südlichen Ortseingang von Poing auf der Neufarnerstraße gewährleistet. Das schreibt die zuständige Behörde für Kreisstraßen an die Verwaltung. 

Die hatte – auf mehrere Wünsche von Anwohnern und des Gemeinderats – den Umbau einer Querungshilfe und Errichtung einer Ampelanlage an der Kreuzung Neufarner Straße/Wittelsbacher- und Schulstraße gefordert.

 In der Antwort des Landratsamt wird die Kreuzung als „nicht unfallträchtig“ eingestuft und „das Verkehrsaufkommen mit zirka 4.700 Fahrzeugen am Tag wäre nicht zu hoch“. Weiter schreibt das Amt: „Es gibt dort keine Probleme. Es ergeben sich an der Stelle regelmäßig ausreichend große Verkehrslücken, um aus den Nebenstraßen sicher in die Neufarner Straße einzubiegen oder diese zu überqueren“. 

Bei Änderungswünschen müsste die Gemeinde dies mit den zuständigen Behörden klären und eventuelle entstehende Kosten selbst tragen. Die Verwaltung wird eine Machbarkeitsstudie mit Kostenschätzung durch einen Straßenplaner in Auftrag geben. fu

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Herzkissen für den guten Zweck in Pliening
Herzkissen für den guten Zweck in Pliening
Bilderstrecke: So war der Wintermarkt in Markt Schwaben
Bilderstrecke: So war der Wintermarkt in Markt Schwaben
CSU Poing geht mit 24 Kandidaten in die Kommunalwahl
CSU Poing geht mit 24 Kandidaten in die Kommunalwahl
Neue LED-Flutlichtanlage in Markt Schwaben – Sammlung läuft noch bis 17. Dezember
Neue LED-Flutlichtanlage in Markt Schwaben – Sammlung läuft noch bis 17. Dezember

Kommentare