Klein aber fein – Blaskapelle Forstinning sucht Nachwuchs!

+

Die Blaskapelle Forstinning sucht neue Mitglieder!

Forstinning - Ob Trompete, Tenorhorn, Klarinette oder Querflöte und noch viel mehr – gut aufgestellt was die Vielfalt angeht ist die kleine Blasmusik Forstinning ja schon. Und nicht nur die instrumentalische Variation passt sehr gut, findet Leiterin Waltraud Kraxner. 

„Weil wir eben eine kleinere Truppe sind, hört man gut aufeinander und keiner will sich durch schlampiges Spielen die Blöße geben.“ Trotzdem würde Nachwuchs der Forstinninger Blasmusik sehr gut tun. „Wir sind im Moment rund zehn Aktive“, erzählt Waltraud Kraxner. „Und ein paar Musiker mehr könnten wir schon gut vertragen.“ 

Geprobt wird jeden Dienstag zwischen 19 und 21 Uhr im Mehrzweckraum des Sportheims in der Aicherstraße. Und ihr Geprobtes zum Besten geben die Musiker übrigens nicht nur wie hier im Bild auf der Wiesn, sondern auch bei Feiertagen, beim Dämmerschoppen oder im Advent bei der lebenden Krippe. Die Forstinninger Blasmusik gehört einfach zum Ort und dem Leben dazu. gre

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare