Jahreshauptversammlung

"Klima im Fokus" beim Bund Naturschutz in Pliening

+
Die Mitglieder des BN Ortsgruppe Pliening

Der Bund Naturschutz (BN) Ortsgruppe Pliening hat im Rahmen der Mitgliederversammlung gezeigt, dass er im vergangenen Jahr fleißig gewesen ist. 

Pliening – Der Bund Naturschutz (BN) Ortsgruppe Pliening hat im Rahmen der Mitgliederversammlung gezeigt, dass er im vergangenen Jahr fleißig gewesen ist. 

Das zeigte sich schon daran, dass durch das Vorstandsteam und des Vorsitzenden 60 Einzeltermine zwischen Pliening-München und Ebersberg zu bestreiten waren. Häufig war das aus den Fugen geratene Klima im Fokus. 

Gleichsam als Einstimmung verwies der erste Vorsitzende Franz Höcherl nochmals auf die globale Situation, die sich an einer Zahl dramatisch festmacht. Der Earth Overshoot Day (Erd­überlastungstag) besagt, dass wir 1,75 Erden bräuchten, um den Ressourcenbedarf nachhaltig zu decken; gemessen am deutschen Verbrauch sogar drei Erden. Darum ist der „kleine“ Beitrag aus ­Pliening genauso wichtig, wie die globalen Anstrengungen. 

Dass viele Teile der Politik und Gesellschaft am Handeln gemessen noch weit weg, oder der Menschheit durch Destruktion und Verleumdung der Bewegung, bewusst schaden, sollte laut dem Bund Naturschutz aufmerksam verfolgt und bekämpft werden. 

Die Schule und Kindergärten sind mittlerweile zum Partner des Bund Naturschutzes geworden – so haben die Kinder vom AWO-Kinderhaus letztes Jahr mit Feuereifer ein Wildbienenhaus gebaut. Ebenfalls haben sich die Mitglieder des Bund Naturschutzes sehr über die Einladung zum Schulfest der Grundschule gefreut. Eine Erkenntnis der Mitglieder war auch, dass die Kinder oftmals besser informiert seien als die ­Erwachsenen.

Thema Allee

Der Bund Naturschutz ­Pliening hat seit 2015 nicht locker gelassen und versucht, beim StBA Rosenheim Ersatzpflanzung für die entfernten Alleebäume zu bekommen. Erst nach einem persönlichen Gespräch mit der Behördenleitung ist den Mitgliedern zugesagt worden, die Planung mit ­allen Beteiligten wieder aufzunehmen. Die Umsetzung des Projektes läuft nun seit Herbst 2019 und wird im Frühjahr mit der Baumpflanzung auf den mit Leitplanken gesicherten Abschnitten abgeschlossen sein. Ein über Jahre zerstörtes Naturhabitat wird den Menschen und Tieren wieder zurückgegeben.

Radwegekonzept

Ein großes Thema – im Sinne von CO2-Reduzierung und gefahrloser Teilhabe – hat der BN mit „Durch Pliening ohne Auto“ gestellt. Der erste Bürgermeister, die Presse, einige Bürger und der BN haben sich buchstäblich der Gefahr ausgesetzt, wenn man ­vorschriftsmäßig durch die Gemeinde fährt. Daraus ist nun ein Konzept entstanden. 

Das vom BN für die Gemeinde koordinierte kreisweite Stadtradeln hat sich ebenfalls in Pliening etabliert. Mit vier Teams wurden in drei Wochen einige tausend Kilometer geradelt, so dass die Feuerwehr Pliening den 2. und der BN den 5. Platz belegte – ein tolles Ergebnis. 

Ein alljährliches Highlight ist der themenbezogene Ferienspieltag auf dem Naturlandhof Wachinger in Unterspann. Unter der Koordination von Ruth Braunmüller hat das Team vom BN mit den Kindern einen äußert lehrreichen Tag verbracht. 

Dazu passt auch der Besuch bei der Abfallentsorgungsfirma Umwelt Wurzer in Eitting. Insbesondere der Verpackungswahn der Industrienationen kann hier beobachtet werden. 

Die ethischen Maßstäbe gesunden Wirtschaftens im Einklang mit der Natur und den begrenzten Ressourcen haben sich laut Bund Naturschutz dramatisch zu Ausbeutung und negativer Effizienz hin verschoben. fh

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Workshop zum Thema Ernährung in Poing
Workshop zum Thema Ernährung in Poing
Neue Fahrzeuge für Poings Feuerwehr
Neue Fahrzeuge für Poings Feuerwehr
Spende für den Poinger AWO Kindergarten in Poing
Spende für den Poinger AWO Kindergarten in Poing
Fertigstellung des Kindergartens im Kinderland Markt Schwaben
Fertigstellung des Kindergartens im Kinderland Markt Schwaben

Kommentare