Gemeinderatssitzung

Beschlossene Sache: Kreisverkehr in Poing wird gebaut

Straße
+
Hier entsteht der neue Kreisverkehr inklusive Radweg

Am Knotenpunkt Kirchheimer Allee/Bergfeldstraße entsteht ein Kreisel

Poing – Bereits 2015 wurde in einem Verkehrsgutachten über einen Kreisverkehr am Knotenpunkt Kirchheimer Allee/Bergfeldstraße nachgedacht. Dazu gehört auch die Erstellung eines Kreisverkehrs an der Bergfeldstraße Ecke Kirchheimer Allee in Poing. Und der hat seine Berechtigung: soll sich doch laut einem Verkehrsgutachten nach Fertigstellung der beiden Wohngebiete W7 und W8 (beide für je 2.000 Menschen) und einem Gymnasium für zirka 1.000 Schüler die Verkehrsströme verdoppeln. In der Bauausschuss-Sitzung präsentierte Martin Niedenzu vom Planungsbüro die Pläne für den Kreisel. Darin ist dieser mit einem Durchmesser von 35 Meter und die einspurige Betonfahrbahn mit sieben Meter vorgesehen.

Laut Niedenzu müssten die Abmessungen ausreichen, da dort „wenig LKW-Verkehr“ zu erwarten ist und die Busse damit kein Problem haben. Mit dieser Aussage beruhigte er die Einwände von Peter Maier (SPD) und Herbert Lanzl (CSU), die auf den LKW-Anlieferverkehr zum Edeka-Markt hinwiesen. Für Bürgermeister Thomas Stark ist der vorgesehene Radweg rund um den Kreisel der „nötige Lückenschluss“ des nördlich liegenden Radweges der Bergfeldstraße. „Damit wird auch der Ausbau unserer Gemeinde-Radwege konsequent fortgesetzt“ so Stark, der nun den Auftrag an die ARGE am Bergfeld erteilen kann, die auch die Baukosten übernehmen.fu

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare