Fertigstellung

Letzter Heizcontainer in Markt Schwaben abgebaut

+
An den Standorten wurden die sieben Heizcontainer abgebaut.

Das Kommunalunternehmen Markt Schwaben hat die Mission für Wärmeversorgung erfüllt und plant bereits den Ausbau des Wärmenetzes

Markt Schwaben – Das Kommunalunternehmen Markt Schwaben (KUMS) hat eine große Mission für die kommunale Wärmeversorgung erfüllt: Der letzte Heizcontainer von insgesamt sieben, die in Markt Schwaben temporär aufgestellt waren, wurde abgebaut. 

Die kommunale Wärmeversorgung erfolgt nun einzig aus der Heizzentrale Am Erlberg über 3.500 Meter Hauptleitungen unterhalb der Straßen und 500 Meter Hausanschlussleitungen. 

Und das vor allem mit dem Primärenergiefaktor von 0,43 – also nahezu doppelter Effizienz zugunsten des Energieverbrauchs und der Klima­freundlichkeit. Im November 2009 wurde beschlossen, in Markt Schwaben die kommunale Wärmeversorgung aufzubauen, die einerseits hohen Komfort für die Nutzer bietet und andererseits dem Umweltschutz dient. 

Bis zum Jahr 2013 wurden sieben Heizcontainer verteilt im Markt aufgestellt, um die ersten Gebäude mit Fernwärme zu versorgen. Allerdings wurden sechs dieser Heizcontainer mit fossilem Brennstoff betrieben, so dass klar war, dass das keine Dauerlösung sein kann.

2014 wurde das KUMS gegründet und mit seiner ersten Mission betraut: Aufbau der kommunalen Wärmeversorgung mit Fokus auf Energieeffizienz und Umweltschutz. Im Oktober wurde nun der letzte Heizcontainer am Bauhof abgebaut. 

Dazu KUMS-Vorstand Bernhard Wagner „Der Abbau der Heizcontainer reduziert spürbar die Gesamtbetriebskosten beim KUMS“. Ab jetzt erfolgt die komfortable und zugleich umweltfreundliche Wärmeversorgung über die Heizzentrale. Bernhard Wagner ist froh, denn „wir haben mit dem Abbau aller Heizcontainer die dringlichste Mission erfüllt. 

Jetzt fokussieren wir uns auf die Verbesserung des schon jetzt guten Primärenergiefaktors von 0,43 mit dem Ausbau auf das sogenannte „Wärmenetz 4.0“, das mehr regenerative Energiestoffe einbinden soll“. Aktuelle Informationen online unter www.kums-markt-schwaben.de sl

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Auf in die Wintersaison – Skibasar in Buch am Buchrain
Auf in die Wintersaison – Skibasar in Buch am Buchrain
Waghalsiges Überholmanöver in Pliening
Waghalsiges Überholmanöver in Pliening
Tiefbauarbeiten in Forstinning
Tiefbauarbeiten in Forstinning
Politik live erleben: Zu Besuch im Maximilianeum
Politik live erleben: Zu Besuch im Maximilianeum

Kommentare