Politik

Mehr Schutz für Frauen bei Gewalterfahrung

+
Symbolbild

SPD-Abgeordnete Doris Rauscher will mehr Frauenhäuser im Landkreis Ebersberg

Landkreis – Die Ebersberger Sozialpolitikerin Doris Rauscher fordert mehr Unterstützung und Hilfsangebote für von Gewalt betroffene Frauen und ihre Kindern im Landkreis Ebersberg: „Bereits Anfang 2018 hat die SPD-Kreistagsfraktion ein eigenes Frauenhaus für den Landkreis Ebersberg gefordert. 

Das Gesamtkonzept des Landkreises, das in einem Runden Tisch erarbeitet wurde, kommt ganz klar zum Schluss, dass die Erweiterung der Frauenhausplätze wie auch die Schaffung eines eigenen Frauenhauses eine Aufgabe ist, die nicht auf die lange Bank geschoben werden darf. Im Gegenteil – Frauenhausplätze fehlen grundsätzlich. 

Rechnerisch sollten betroffenen Frauen in unserem Landkreis 5,25 Plätze zur Verfügung stehen – das ist in der Realität nicht der Fall. Für die Landkreise Ebersberg und Erding werden statt der insgesamt zehn nötigen Plätze lediglich fünf vorgehalten. Praktisch stehen den Ebersberger Frauen null Plätze zur Verfügung, denn die vorhandenen fünf Plätze sind durchgehend belegt.“ 

Deshalb erneuert die SPD-Abgeordnete zusammen mit ihrer Kreistagsfraktion die Forderung nach einer raschen Umsetzung des Gesamtkonzepts und die Schaffung eines eigenen Frauenhauses für den Landkreis. 

„Eine Million Frauen in Bayern werden im Laufe ihres Lebens einmal Opfer sexueller Gewalt – das ist rein statistisch betrachtet auch heruntergebrochen auf den Landkreis Ebersberg eine sehr hohe Zahl. Diese Zahlen lassen bei mir alle Alarmglocken klingeln. Jede Frau muss mit ihren Kindern Zuflucht und Schutz finden, wenn sie von Angst und Gewalt in ihren eigenen vier Wänden betroffen sind. Ein Rechtsanspruch auf Schutz wäre ein wichtiges Signal.“ bl

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Herzkissen für den guten Zweck in Pliening
Herzkissen für den guten Zweck in Pliening
Bilderstrecke: So war der Wintermarkt in Markt Schwaben
Bilderstrecke: So war der Wintermarkt in Markt Schwaben
CSU Poing geht mit 24 Kandidaten in die Kommunalwahl
CSU Poing geht mit 24 Kandidaten in die Kommunalwahl
Neue LED-Flutlichtanlage in Markt Schwaben – Sammlung läuft noch bis 17. Dezember
Neue LED-Flutlichtanlage in Markt Schwaben – Sammlung läuft noch bis 17. Dezember

Kommentare