1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Markt Schwaben

Sport zur späten Stunde

Erstellt:

Kommentare

Jugendliche in der Mittelschulturnhalle im Habererweg Markt Schwaben
Über hundert Mitwirkende hat der Mitternachtssport seit der Gründung 2014. © Foto: Aktivkreis Jugend/Benjamin Dreier

Basketball? Völkerball? Nicht immer ist es leicht zu wissen, welche Sportart man ausüben möchte. 

Markt Schwaben - Um Jugendlichen ab 14 Jahren die Möglichkeit zu geben, selbstbestimmt und kostenlos Sport zu machen, wurde der „Mitternachtssport“ – Sport zur späten Stunde, ins Leben gerufen. Hier entscheiden die Anwesenden welche Aktivitäten ausgeübt werden sollen.

Die Gerätschaften werden dabei frei zur Verfügung gestellt. Dadurch können die Jugendlichen ohne feste Mitgliedschaft in einem Verein und ohne Kosten verschiedene Sportarten ausprobieren. Das Ganze hat sich der Aktivkreis Jugend in Markt Schwaben einfallen lassen.

Seit 2014 gibt es diesen Sport zur späten Stunde nun schon und die Gründer Benjamin Dreier und Kurt Gebhardt hoffen in Zukunft wieder auf das Besucherniveau von vor Corona anschließen zu können. Seit Beginn 2014 haben über 100 Jugendliche mitgemacht. „Uns ist es besonders wichtig, auch in Zukunft den Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, sich ohne Vereinszwang in Gemeinschaft auspowern zu können. Den Sport selbst zu gestalten, ist auch eine gute Abwechslung zur Schule. Bis zu 20 Jugendliche kommen mittlerweile, um zu nächtlicher Stunde gemeinsam zu sporteln – getreu dem Motto: Gemeinsam was bewegen“, so Dreier. Durch das gemeinsame Sporteln lernen die Jugendliche, Rücksicht zu nehmen und im Team zu arbeiten. Gleichzeitig können sie ihren Alltag vergessen und sich durch die Bewegung auspowern. So können sie Abstand vom Schulstress oder privaten Problemen gewinnen. Lediglich Sportbekleidung, Turnschuhe und Getränke werden benötigt. Das sportliche Treffen findet einmal im Monat statt – immer freitags von Januar bis Juli und von Oktober bis Dezember. Wo? In der Mittelschulturnhalle Habererweg 12 in Markt Schwaben.

Die nächsten Termine unter Vorbehalt sind: 3. Februar, 3. März, 21. April – jeweils von 20.30 bis 22.45 Uhr – auf der Homepage sind alle Termine und über das Kontaktformular werden alle Fragen von Benjamin Dreier oder Kurt Gebhardt beantwortet: www. jak-marktschwaben.de.

Auch interessant

Kommentare