Sport

Mitternachtssport in Markt Schwaben feiert Jubiläum

+
Großer Andrang herrschte beim 50.Mitternachtssport vom Aktivkreis Jugend

50 Mal Sport zu später Stunde – Termine für 2020 stehen bereits fest

Markt Schwaben – Es war ein mühsamer Start, als sich im April 2014 Benny Dreier und Kurt Gebhardt in der Sporthalle einfanden, um mit Jugendlichen den „Mitternachtssport – Sport zu später Stunde“ in Markt Schwaben zu starten. „Wir waren alleine, es kam leider niemand“, räumte Gebhardt ein, „wir waren ziemlich enttäuscht!“ 

Eine gesunde Portion Mut und Hartnäckigkeit bewog das Duo, einen weiteren Versuch zu starten. Dann wurde diese besondere Aktion doch noch ein riesiger Erfolg. Denn zu Jahresbeginn feierte der „Mitternachtssport – Sport zu später Stunde“ ein großartiges Jubiläum. 

„Heute findet der 50. Abend statt“, verkündete Benny Dreier in Anwesenheit von Bürgermeister Georg Hohmann in der Mittelschulturnhalle stolz. Es gab vom Rathaus­chef eine Ehrenurkunde und über zwei Dutzend Jugendliche applaudierten. 

Dreier wies ausführlich auf Besonderheiten dieses Angebotes an Jugendliche ab 14 Jahren hin. Jeder der möchte darf mitmachen, egal ob Mädchen oder Junge. Ohne Kosten und ohne feste Mitgliedschaft, mitzubringen sind lediglich Sportklamotten und ein Getränk für den persönlichen Bedarf. 

Die Anwesenden entscheiden vor Ort über den Ablauf des Abends, ob Hallenfußball, Volleyball, Handball oder irgendetwas anderes gespielt wird. Neben dem Gründerduo Benny Dreier und Kurt Gebhardt kümmern sich nun Tim Zeiff, Stefan Baumgardt, Magnus Gfüllner, Peter Plischke sowie Caro Sippl um die anwesenden Jugendlichen. „Mindestens ein Dutzend sind eigentlich immer dabei, es waren zwischendurch auch schon mehr als 20“, bestätigt Zeiff, „es macht großen Spaß mit den Mädels und Burschen diesen lockeren Sport zu machen!“ 

Geboren wurde der Mitternachtssport aus dem Aktivkreis Jugend, der im Frühjahr 2012 zeitgleich mit anderen Aktivkreisen von Bürgermeister Georg Hohmann ins Leben gerufen wurde.

Unter dem Motto „Gemeinsam was bewegen“ gab es weitere Aktivitäten wie etwa das Bauwagenprojekt. „Um alles umsetzen zu können, wurden wir von vielen ­Unternehmern und Privatpersonen unterstützt“, berichtete Dreier, „ihnen gilt unser besonderer Dank!“ Dazu gehöre auch der „Förderverein Aktivkreise“.

Folgende Termine für 2020 jeweils von 20.30 Uhr bis 22.30 Uhr stehen fest: 7. Februar, 6. März, 3. April, 8. Mai, 19. Juni und 3. Juli. Auch nach den Sommerferien wird es uneingeschränkt weitergehen, konnte Benny Dreier bereits versprechen. 

Als Erinnerung zum Jubiläum und Dankeschön gab es für jeden ein Kaffeehaferl mit aufgedruckten Fotos und dem Slogan „Gemeinsam etwas bewegen“. 

Mehr Infos bei Benjamin Dreier (Tel. (0 81 21) 25 59 76 oder (0 179) 5 15 34 29; oder per Email an b.dreier@jak-marktschwaben.de oder Kurt Gebhardt (Tel. (0 81 21) 7 66 55 oder (0 176) 80 15 06 24; oder per Email an k.ebhardt@jak-marktschwaben.dewal

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Musikbund zieht Bilanz in Pliening
Musikbund zieht Bilanz in Pliening
Maibaumstüberl rund um Markt Schwaben gesucht
Maibaumstüberl rund um Markt Schwaben gesucht
Erster Poinger Oldies Hallencup
Erster Poinger Oldies Hallencup
Ottenhofens Bürgermeisterin gewinnt für die Feuerwehr
Ottenhofens Bürgermeisterin gewinnt für die Feuerwehr

Kommentare