Tradition in Markt Schwaben

Montierradler-Frühschoppen am Adamstadl in Markt Schwaben

+

Von der alten Zündapp über den Lanz-Bulldog bis zum Dodge von 1927 - die Montierradler werden wieder all ihre alten Schätze präsentieren.

Markt Schwaben – Es ist Tradition, dass die Montierradler und die Falkonia an Pfingsten zum Oldtimer-Frühschoppen einladen. 

So auch in diesem Jahr wieder - aber zum ersten Mal am Pfingstsonntag. „So können wir etwas länger zusammensitzen“, freut sich Klaus Neugebauer, Vorsitzender der Falkonia. „Unsere Genehmigung geht diesmal bis 21 Uhr. Und weil ja am nächsten Tag Feiertag ist, können einige vielleicht länger bleiben.“ 

Montierrradler und Falkonia - das ist eine Allianz, die schon seit über 15 Jahren besteht und funktioniert. So hat es sich eingespielt, dass die Frauen der Montierradler für die Kuchen sorgen, die Frauen der Falkonia für die Salate.

Das leibliche Wohl 

Denn der Montierradler-Frühschoppen hält nicht nur viele Schmankerl fürs Auge bereit, auch für das leibliche Wohl ist von 10 Uhr ab gesorgt.

Los geht es am Adamstadl mit dem Frühschoppen mit Weißwürsten und Wiener, Weißbier und Hellem vom Fass. Mittags wird dann der Grill angeheizt und nachmittags gehts weiter mit Kaffee und Kuchen.

Die alten Schätze

Von der alten Zündapp über den Lanz-Bulldog bis zum Dodge von 1927 - die Montierradler werden wieder all ihre alten Schätze präsentieren. „Natürlich dürfen auch andere Oldtimer dazustoßen“, erzählt Montierradler Andi Sommerer. Und wer ganz nett fragt, der wird mit Sicherheit die ein oder andere Ausfahrt im historischen Fahrzeug erhalten. gre

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Unterstützer für Typisierungsaktion in Hohenlinden gesucht
Unterstützer für Typisierungsaktion in Hohenlinden gesucht
Pädagogen des FMG nehmen am Lehrermarathon
Pädagogen des FMG nehmen am Lehrermarathon
Schlumpfbasar unterstützt Schulstart für bedürftige Poinger Kinder
Schlumpfbasar unterstützt Schulstart für bedürftige Poinger Kinder
Diner in Weiß in Poing
Diner in Weiß in Poing

Kommentare