Neubau

Neue Eisenbahnbrücke in Poing 

+
[Symbolfoto]

Fast 400.000 Euro werden für die neue Baumaßnahme in Poing verwendet

Poing – Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse errichtet die Gemeinde Poing an der Bahnstrecke München Ost – Simbach gemeinsam mit der Deutschen Bahn einen Neubau der Eisenbahnüberführung an der Anzinger Straße. 

Diese dient als Ersatz für die Brücke an der Schwabener Straße, die rückgebaut wird. Die Gesamtstützweite der Bahnbrücke beträgt 19,96 Meter. Dazu hat die Regierung von Oberbayern der Gemeinde Poing eine Zuwendung von insgesamt 1.580.000 Euro in Aussicht gestellt und in einer ersten Rate 395.000 Euro bewilligt. 

Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat stellt die Zuwendungen aus Mitteln des Kfz-Steuerersatz-Verbundes im Rahmen des vom Bayerischen Landtag festgesetzten Finanzausgleichs bereit. 

Die Auszahlung erfolgt entsprechend dem Baufortschritt. Die Gesamtkosten, die gemeinsam von der Gemeinde Poing und der Deutschen Bahn getragen werden, sind mit 7.867.703 Euro veranschlagt. 

Der Anteil der Gemeinde Poing beträgt rund 6,22 Millionen Euro. Die Regierung von Oberbayern wird hier als Förderbehörde tätig, die Bauausführung verantwortet weiterhin der Bauherr. PM Regierung von Oberbayern

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Die Folgen des Brands an der Mittelschule Markt Schwaben sind schlimmer als gedacht
Die Folgen des Brands an der Mittelschule Markt Schwaben sind schlimmer als gedacht
Neue Fragen beim Kippster in Poing
Neue Fragen beim Kippster in Poing
Martinsfeier mit Kinderhaus und Grundschule in Ottenhofen
Martinsfeier mit Kinderhaus und Grundschule in Ottenhofen
Soziale Innovationen mit Mehrwert - entwickelt in Markt Schwaben
Soziale Innovationen mit Mehrwert - entwickelt in Markt Schwaben

Kommentare