Kindergarten in der Haydn Villa

Neue Leitung im Markt Schwabener Kindergarten

Frau
+
Schon lange ein Teil der Storchennest-Familie: Katharina Huber

Katharina Huber leitet ab sofort den Markt Schwabener Kindergarten in der Haydn Villa

Markt Schwaben – Was macht einen guten Kindergarten aus? Neben einem pädagogisch schlüssigen Konzept braucht es vor allem ein liebevolles und kompetentes Team mit einer guten Leitung. Die Leitung des Kindergartens in der Haydn Villa, dem Kindergarten der Eltern-Kind-Initiative „Schwabener Storchennest“ e.V., hat Anfang März Katharina Huber offiziell übernommen. Katharina Huber ist seit über zehn Jahren für das Storchennest tätig. Bereits ihr Praktikum absolvierte sie in der Kinderkrippe der Eltern-Kind-Initiative, für die sie ab 2015 die Leitung übernahm. „Ich bin schon sehr lange Teil der Storchennest-Familie und habe miterlebt, wie der Träger und seine Einrichtungen gewachsen sind“, erklärt die Markt Schwabenerin.

Im Oktober 2020 übernahm Huber die kommissarische Leitung des Kindergartens in der Haydn Villa, einer MusiKita in Zusammenarbeit mit der örtlichen Musikschule. „Wir freuen uns, dass sie sich nun dazu entschieden hat, auch weiterhin unseren Kindergarten zu leiten“, so Julia Köck, zweite Vorsitzende der Eltern-Kind-Initiative.
Huber wird jeweils 50 Prozent ihrer Arbeitszeit in den beiden Einrichtungen verbringen. „Ganz besonders freue ich mich, mit dem Team der Haydn Villa konzeptionell zu arbeiten und alle Eltern näher kennen zu lernen“, blickt Katharina Huber in die Zukunft. Neben einer pädagogisch wertvollen Tagesstruktur entstand unter ihrer Leitung bereits ein ganz neues Vorschulkonzept, die Storchennestforscher. Wer aktuell auf der Suche nach einem Kindergartenplatz für seinen Nachwuchs ist, kann sich noch bis April in der „Haydn Villa“ anmelden. Die Anmeldeformulare sind auf der Homepage unter www.schwabener-storchennest.de/downloads verlinkt. Einen ersten Einblick in den Kindergarten und in die anderen Einrichtungen der Eltern-Kind-Initiative „Schwabener Storchennest“ e.V gibt es auf YouTube, Facebook und Instagram unter „Schwabener Storchennest“. - Marianne Blöth

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare