Neuer Kunstrasen für Poing

Kunstrasen Poing mit Thomas Stark mit Vertretern des TSV Poing und den Herstellerfirmen
+
Auf dem Bild zu sehen ist Bürgermeister Thomas Stark (4.v.l.) mit Vertretern des TSV Poing und den Herstellerfirmen

Das Sportzentrum hat einen Kunstrasen bekommen – 300.000 Euro konnten eingespart werden

Poing – Der 7.500 Quadratmeter große Kunstrasenteppich im Sportzentrum Poing hat nach 15 Jahren das Ende seines Lebenszyklus erreicht. Waren doch die sportfunktionellen Eigenschaften, wie Ballrollverhalten oder Drehwiderstand, nicht mehr gegeben. Außerdem haben sich Nähte und Markierungen gelöst. Jetzt war es so weit: Nach sechs Wochen Arbeit wurde der neue Kunstrasen unter Anwesenheit von Bürgermeister Thomas Stark und der beteiligten Herstellerfirmen an die Vertreter des TSV Poing übergeben.

„Genau zum Beginn des erlaubten Mannschaftssport ist der Rasen fertig“ freute sich Thomas Stark, der zugleich erfreuliche Zahlen nannte: Statt der geplanten 894.000 Euro kostet das Projekt nun 610.000 Euro. Das gesparte Geld soll nun in die Renovierung der Tartanbahn im Jahr 2022 und in neue LED-Leuchten der Flutlichtanlage investiert werden.
Der neue unverfüllte Rasen besteht aus drei Schichten und ist mit einer jährlichen Reinigung pflegeleicht und zugleich umweltfreundlich: weil weder Sand noch Granulat als Verfüllung verwendet wird, gibt es keinen Abrieb. - fu

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Forstinninger Gemeinderat bedroht
Markt Schwaben
Forstinninger Gemeinderat bedroht
Forstinninger Gemeinderat bedroht
„Red‘ mit!“ in Poing
Markt Schwaben
„Red‘ mit!“ in Poing
„Red‘ mit!“ in Poing
Mehr E-Ladesäulen für Poing
Markt Schwaben
Mehr E-Ladesäulen für Poing
Mehr E-Ladesäulen für Poing
Erhaltung der Artenvielfalt als Lebensgrundlage für Pflanze, Tier und Mensch
Markt Schwaben
Erhaltung der Artenvielfalt als Lebensgrundlage für Pflanze, Tier und …
Erhaltung der Artenvielfalt als Lebensgrundlage für Pflanze, Tier und Mensch

Kommentare