Steine müssen weichen

Neuer Platz für Poings Steinschlangen

+
Fast schon im Gras verschwunden sind die Steinschlangen

Die Mahd naht - deswegen werden die Steine umgelagert

Poing – Während der Coronazeit war das Bemalen und Auslegen von bemalten Steinen eine schöne Beschäftigung und eine gute Initiative. Auch Poing ist diesen Trend gefolgt und viele Familien haben sich an der Aktion beteiligt. Die daraus entstanden Steinschlangen – meist an Wegrändern und in Parks zu sehen - waren teilweise bis zu 100 Meter lang und stellten eine schöne künstlerische Abwechslung dar – allerdings zeitlich begrenzte Kunst. 

In Poing liegen die Steine überwiegend in den gemeindlichen Grünflächen. Mit fortschreitender Jahreszeit ist das Gras nun allerdings so hoch gewachsen, dass die Steine nun leider kaum noch zu sehen sind. In einer Mitteilung der Verwaltung überlegt man, wie die Steine wieder sichtbar und gleichzeitig die anstehenden Mäharbeiten ohne Gefahr für die Maschinen durch nicht sichtbare Steine durchgeführt werden könnten und liefert zugleich die Lösung: „Um die farblich, kreativ bemalten Steine weiterhin bewundern zu können, bitten wir alle Künstler und ihre Familien, ihre Steine umzubetten. 

Als neuer Platz eignen sich z. B. Spielplätze, die als Bodenbelag ebenfalls Steine aufweisen. Oder der kleine Kiesstrand auf der Südseite des Planschbiotops (bei der Schildkröte). Südlich der Hangrutsche ist im tiefsten Punkt der Senke eine sehr schwach bewachsene Fläche, die alternativ genutzt werden könnte.“ Weiter bittet die Verwaltung, die Steine nicht auf Rad- und Gehwege zu legen, da sie für Radfahrer dann eventuell zur Sturzgefahr werden könnten. Zudem werden die Mitarbeiter des Gemeindebauhofs ab Juli die Mäharbeiten vornehmen. „Steine, die bis dahin nicht umgebettet sind, werden dann durch den Baubetriebshof an einen neuen Ort gebracht“, schreibt die Verwaltung - fu

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Feuerwehr Poing verhindert Brand
Feuerwehr Poing verhindert Brand
Kostenlose Nutzung des Plieninger Bürgersaals für Vereine
Kostenlose Nutzung des Plieninger Bürgersaals für Vereine
Einschreibung an der Musikschule für Nachzügler noch möglich
Einschreibung an der Musikschule für Nachzügler noch möglich
Anzings Altbürgermeister feiert 80. Geburtstag
Anzings Altbürgermeister feiert 80. Geburtstag

Kommentare