Lebensmittelgeschäft in Poing

Neueröffnung in Poing-Süd

Neues Lebensmittelgeschäft Rewe in der Anzinger Straße in Poing Süd
+
Der neue REWE-Markt an der Verlängerung der Anzinger Straße bietet auf 12.300 Quadratmetern auch eine Postfiliale

In dem Gebäude in der Anzinger Straße sind neben der Postfiliale auch eine Metzgerei und Bäckerei integriert

Poing – Auf der teilweise eröffneten (Verlängerung) der Anzinger Straße stehen noch Bauwagen und Arbeiter malen Hinweispfeile auf den Asphalt. Das konnte jedoch die zahlreichen Besucher nicht hindern, die bei der Eröffnung des neuen Rewe-Markt in Poing-Süd dabei sein wollten.

Deshalb waren alle Parkplätze rund um das Gebäude schnell belegt. Kein Wunder – ist doch der 12.300 Quadratmeter große, barrierefreie Markt rein optisch ein Hingucker in der (noch) tristen Umgebung, die später durch Mietwohnungen und einem Seniorenzentrum aufgepeppt werden soll und zum anderen ist der „alte“ Rewe an der Bürgermeister-Germeier-Straße geschlossen.

Ebenso hilft die Verkehrsfreigabe der Seitenstraße zur Wildparkstraße die Anfahrt zum Markt. Dessen Angebot wird durch Partner wie Metzgerei Vinzenz Murr und Bäckerei Ihle – beide jeweils mit kleinen Sitzangebot – angenehm ergänzt. Nicht zu vergessen die Postfiliale im Eingangsbereich. Bürgermeister Thomas Stark lobte bei der Eröffnung „den zukunftsfähigen Markt in Alt-Poing und die kurzen Wege von den Wohngebieten im Süden“.

Für Filialleiter Thomas Steudner, der mit 25 Mitarbeitern den Markt managt, ist „die Auswahl-Erweiterung an Bio- und regionalen Lebensmitteln sehr wichtig“. Zudem ergänzt ein „integrierter“ Getränkemarkt den Vollsortimenter.

Stolz ist Steudner auf den am 5. November beginnenden Abholservice. Einkäufe können dann bequem per Internet und App erledigt werden und noch am gleichen Tag im Markt abgeholt werden. „Damit fällt das Anstehen an der Kasse weg und der Einkauf kann minutenschnell – beispielsweise auf den Nachhauseweg – erledigt werden“, so Steudner. Im Innern ist nicht nur alles hell und geräumig, sondern auch die Technik des Gebäudes ist auf „energiesparenden“ Stand.

Wenn dann noch die neue Bahnunterführung, die zum Volksfestplatz bzw. zur Straße Am Hanselbrunn führt und bis Ende des Jahres fertiggestellt wird, muss sich der neue REWE keine Sorgen machen.- fu

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare