Online, hybrid und in Präsenz

Neues Programm der VHS ist da

Mit der Web-Cam bringen (v.l.)  Carla Kühar, vhs-Leiterin Dr. Martina Eglauer, Fördervereinsvorsitzender Dr. Jörg Walter und der stellvertretende vhs-Leiter Franz Bader das vhs-Angebot auch in die heimischen Wohnzimmer.
+
Mit der Web-Cam bringen (v.l.) Carla Kühar, vhs-Leiterin Dr. Martina Eglauer, Fördervereinsvorsitzender Dr. Jörg Walter und der stellvertretende vhs-Leiter Franz Bader das vhs-Angebot auch in die heimischen Wohnzimmer.

Wege der Kommunikation: Das neue Programm der vhs-Grafing ist da. Das Wintersemester bietet rund 880 Angebote online, hybrid und in Präsenz

Grafing/Ebersberg/Markt Schwaben – Sie fallen im gut 110 Seiten starken vhs-Programmheft besonders auf: runde Buttons mit Schlagwörtern wie Toleranz, Einzelsprechstunde, Online-Angebote, Geschenkgutscheine, Bildung für alle, Förderverein oder Hygiene-Regeln. Dazu gibt es jeweils eine Kurzinformation. Diese Buttons sind eine Form der „Kommunikation“, dem Semester-Schwerpunktthema, mit dem die vhs-Grafing zu besserem Verständnis und der Verständigung untereinander beitragen möchte.

Nein, ihm verschlägt es nicht die Sprache. Und so öffnet zum Semesterauftakt am 14. Oktober Zauber-, Performance- und Verwandlungskünstler Florin Gaston die Welt der kommunikativen Werkzeuge in analogen und digitalen Räumen. Experten wie Professor Henning Lobin und Katharina Nocum zeigen auf, wie die Neue Rechte die deutsche Sprache instrumentalisiert und wie Verschwörungstheorien das Denken bestimmen. Über die postfaktische Kommunikation referiert Lea Liesen. Im beruflichen Umfeld schlagfertig und mit Humor zu kommunizieren ist die eine Seite, kompetent zu verhandeln die andere im Berufsalltag.

Auch mit dem im Alltag gängigen „So hab’ ich das nicht gemeint“ befasst man sich. Mit den kostenlosen Einzelsprechstunden möchte man all jene unterstützen, die noch keine Erfahrung mit Online-Angeboten haben. „Denn an der Technik soll die Bildung nicht scheitern“, so die vhs-Verantwortlichen. Das blau-unterlegte „W“ im Programmheft zeigt, dass das Angebot gestreamt wird und eine Chat-Teilnahme, möglich ist. Nicht nur mit einer musikalischen Reise ins Jiddische und einem israelischen Frühstück, sondern auch in anderen Themenbereichen wird über das inzwischen seit 1700 Jahre andauernde jüdischen Leben in Deutschland berichtet.

Das vhs-Programm erweist sich wieder einmal als spannende Lektüre, gleich welchem Thema man sich widmen möchte. Im Sprachenbereich sollte man sich im vhs-Sekretariat beraten lassen, welcher Kurs zu wählen ist. Die berufliche Weiterbildung und der EDV-Bereich werden von Franz Bader betreut. Für den Kreativ- und Kulturbereich ist Clara Kühar zum vhs-Team gekommen. Sie hat bereits in Augsburg an der vhs Erfahrung gesammelt und freut sich nun auf spannende Aufgaben in Grafing.

vhs-Leiterin Martina Eglauer bedauert den pandemiebedingten Rückgang des vhs-Angebots im vergangenen Semester um etwa 30 Prozent. Traurig ist sie auch über den negativen Bescheid zu ihrem Antrag für die Überbrückungshilfe „November Dezember“, da der vhs Grafing als einer kommunalen Einrichtung die Steuernummer fehlte. Um so mehr freut sich Martin Eglauer über die Spenden und überlassenen Teilnahmegebühren, mit den die Arbeit in der vhs weitergeführt werden kann. „Bitte anmelden!“ heißt es auch in diesem Semester, ganz gleich ob man online oder in Präsenz an Vorträgen und anderen Angeboten teilnehmen möchte. Denn noch gibt die Corona-Pandemie und die aktuell gültige Bayerische Infektionsschutzverordnung vor, wann sich wo wie viele Menschen treffen können. Mehr Infos unter www.vhs-grafing.de- ar

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wachablöse beim Trachtenverein „Stoabergler“
Markt Schwaben
Wachablöse beim Trachtenverein „Stoabergler“
Wachablöse beim Trachtenverein „Stoabergler“
Der Theaterverein Pliening startet im Januar mit einem neuen Stück
Markt Schwaben
Der Theaterverein Pliening startet im Januar mit einem neuen Stück
Der Theaterverein Pliening startet im Januar mit einem neuen Stück
Neue Talente für Markt Schwaben
Markt Schwaben
Neue Talente für Markt Schwaben
Neue Talente für Markt Schwaben
Lidl unterstützt Anzinger Fußballer und spendet 999,99 Euro
Markt Schwaben
Lidl unterstützt Anzinger Fußballer und spendet 999,99 Euro
Lidl unterstützt Anzinger Fußballer und spendet 999,99 Euro

Kommentare