Aus dem Polizeibericht

Notfall mit Happy End in Markt Schwaben

+
Symbolbild

Der 80-Jährige bediente in seinem neuen Wagen den Touchscreen und löste aus Versehen den Notruf aus - Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei rückten aus.

Markt Schwaben - Ein 80-Jähriger  aus dem Ebersberger Landkreis ist am Faschingsdienstag, 25. Februar, mit seinem neueren, technisch sehr umfangreich ausgestatteten Fahrzeug nahe Markt Schwaben unterwegs gewesen. 

Dabei versuchte er, an dem Touchscreen im Wagen etwas einzustellen, woraufhin er versehentlich den SOS-Ruf auslöste.

Per Direktschaltung erfolgte der Anruf zum Notruf. Da der 80-Jährige auf die Ansprache des Notrufs nicht reagierte, sondern lediglich Klopfgeräusche zu hören waren - aufgrund des Drückens auf dem Touchscreen - rückten Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei aus.

Über die Identifikationsnummer des Fahrzeugs konnte der Halter und somit die Anschrift ausfindig gemacht werden. Die Rettungsdienste trafen wenig später dort auf den putzmunteren Rentner, der die Umstände erklärte. PM PI Poing

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Anrufe falscher Polizeibeamter in Vaterstetten
Anrufe falscher Polizeibeamter in Vaterstetten
Traktorfahrer reagiert blitzschnell und verhindert Unfall in Pliening
Traktorfahrer reagiert blitzschnell und verhindert Unfall in Pliening
Brand in Lagerhalle in Ottenhofen
Brand in Lagerhalle in Ottenhofen
Interview mit Poings Bürgermeister Thomas Stark
Interview mit Poings Bürgermeister Thomas Stark

Kommentare