Verstoß gegen Corona-Maßnahmen

Poing: 19 Menschen treffen sich in Pizzeria - ohne Mindestabstand und Mund-Nasenschutz

Mund-Nasen-Schutz mit einem einem roten Kreuz
+
Die Personen in der Pizzeria trugen keinen Mundschutz

In einer Pizzeria in Poing treffen sich 19 Corona-Gegner. Für diese und den Gastwirt wird es jetzt teuer

Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung konnte in einer Pizzeria in Poing eine Streifenbesatzung der PI Poing eine Menschenansammlung von 19 Personen feststellen, die dort ohne Mindestabstand sowie ohne Mund-Nasen-Schutz Speisen und Getränke konsumierten.

Erst durch die Unterstützung von mehreren Streifenbesatzungen umliegender Dienststellen konnte die Situation vor Ort unter Kontrolle gebracht werden. Die Personalien aller Anwesenden Personen wurde festgestellt, im Anschluss wurde ihnen ein Platzverweis erteilt. Zumindest einige der angetroffenen Personen hatte vorher an der Anti-Corona Demo in Poing teilgenommen und sprachen sich gegen die geltenden Bestimmungen nach dem InfSchG aus.

Die Anwesenden „Gäste“ und auch den Gastwirt der Pizzeria erwarten nun Bußgeldverfahren. Die neun Frauen und zehn Männer im Alter von 19 - 61 Jahren kamen aus Poing, Vaterstetten, Kirchseeon, Ottenhofen, der Stadt und dem Landkreis München, Kirchseeon, Freising und Wasserburg 

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare