Artenschutz

„Poing summt weiter“

+
Die Pflanztröge an der S-Bahn-Überführung bei der Ortsmitte gehören auch zur „Poing summt weiter“-Aktion

Der Artenschutz wird in der Gemeinde weiter vorangetrieben – zwischen der Bürgerstraße und dem Bürgerhaus wird angepflanzt

Poing – Dem neuen Bürgermeister Thomas Stark ist es ein großes Anliegen, den Artenschutz in der Gemeinde Poing weiter zu fördern. Laut einer Mitteilung der Verwaltung sollen unter dem Motto „Poing summt weiter“ weitere artenarme Grünflächen in artenreiche Grünflächen als Futterflächen für Biene, Hummel und Co. umgewandelt werden. Weiters wurden in den vergangenen Wochen größere Flächen nördlich des P&R-Gebäudes und östlich der Bürgerstraße zwischen Bürgerhaus und Kleidervermittlung zur Ansaat vorbereitet. „In den nächsten Tagen soll noch artenreiches regionales Saatgut ausgebracht werden“ heißt es in den Schreiben. Und weiter: „Die zuletzt wenig anschaulichen Flächen sollen in Zukunft den Artenschutz in der Gemeinde weiter fördern und mit ihren Blüten für ein buntes Poing sorgen“. Als weitere Maßnahme würde demnächst die Bepflanzung der Pflanztröge am nördlichen Zugang zur Eisenbahnüberführung mit insektenfreundlichem Sommerflor erfolgen.fu

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare