Fasching

So war die Poinger Bauernhochzeit

1 von 43
2 von 43
Tolle Stimmung bei der Poinger Bauernhochzeit
3 von 43
Tolle Stimmung bei der Poinger Bauernhochzeit
4 von 43
Tolle Stimmung bei der Poinger Bauernhochzeit
5 von 43
Tolle Stimmung bei der Poinger Bauernhochzeit
6 von 43
Tolle Stimmung bei der Poinger Bauernhochzeit
7 von 43
Tolle Stimmung bei der Poinger Bauernhochzeit
8 von 43
Tolle Stimmung bei der Poinger Bauernhochzeit

Trotz Sturmtief „Yulia“ ließen sich die Poinger die Laune nicht verderben und feierten die Poinger Bauernhochzeit.

Poing – Das Sturmtief „Yulia“ pfiff durch die Poinger Hauptstraße und wirbelte Röcke, Hüte und Frisuren der Zuschauer und Akteure der Bauernhochzeit durcheinander. Aber das Wetter konnte die Stimmung keineswegs trüben. 

Schon bei der Aufstellung der elf Wagen floss Bier das Bier in Strömen und auch beim Festzug von der Hauptstraße über die Plieninger- und Gruber Straße zur Blumen- und Seerosenstraße zum Hof des Schulzentrums Poing Nord waren Trinksprüche und Gesänge unüberhörbar. Zur Freude der Zuschauer wurden Bonbons und Popcorn in die Menge geworfen. 

Angeführt von der Musikkapelle Poing – Chefin Angela Ebmayr dirigierte mit einer Bierflasche – fuhren in einer Kutsche das Brautpaar ­Hilarius Maischbauer (Raffael Scherer) und Euprasine Bierlinger (Alexander Bretsch), Landrat Robert Niedergesäß, Bürgermeister Albert Hingerl und der Hochzeitslader s’Erdäpfekraut aus der Hollertau (Hubert Mittermeier). 

Weiters der Kammertwagen, ein Ochsengespann, Gesindewagen, Hochzeitsgesellschaft, Aubergler, Haderlumpen, Honoratioren Poing, Burschenverein Poing, TSV Poing und Burschenverein Pliening. Im Hof des Schulzentrums Nord waren Essens- und Getränkebuden sowie eine Bühne aufgebaut, auf der sich die „Hochzeitsfeier“ abspielte. 

Der folgten Hunderte Schaulustige – oft im Faschingskostüm – und wurden von Gstanzln des Hochzeitslader sowie Akkordeonmusik (Toni Scherer) bestens unterhalten.

Der ersehnte Höhepunkt – um 14.14 Uhr – war jedoch die Trauzeremonie von Hilarius und Euprasine, die von den Eltern der Braut und des Bräutigams, der „buckeligen Verwandtschaft“, Pater, Standesbeamten, Trauzeugen und den beiden Orts-Schandis lautstark und feuchtfröhlich gefeiert wurde. 

 Ebenso stimmungsvoll ging es nach der Trauung auf dem Schulhof und in der Aula des Anni-Pickert-Schule weiter - fu

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Anrufe falscher Polizeibeamter in Vaterstetten
Anrufe falscher Polizeibeamter in Vaterstetten
Traktorfahrer reagiert blitzschnell und verhindert Unfall in Pliening
Traktorfahrer reagiert blitzschnell und verhindert Unfall in Pliening
Brand in Lagerhalle in Ottenhofen
Brand in Lagerhalle in Ottenhofen
Interview mit Poings Bürgermeister Thomas Stark
Interview mit Poings Bürgermeister Thomas Stark

Kommentare