Bunte Bastelei

Kinder gestalten zum Advent Fenster im Poinger Rathaus

+
Vorweihnachtliche Stimmung an den Rathausfenstern.

Bunte Adventsmotive gibt es jeden Tag in den Fenstern des Poinger Rathauses zu sehen - gestaltet von Poinger Kindern. 

Die Kinder der Poinger Kindergärten, Kinderhorte und der 1. Klassen der Grundschulen haben bunte Adventsmotive für die Rathausfenster gebastelt. Jeden Tag ab 16.30 Uhr wird das entsprechende Fenster beleuchtet. So ist Dienstag (4.12.) und  Mittwoch (5.12.) das Fenster der Seerosenschule zu bestaunen. Am Nikolaustag (6.12.) sind die Bastelarbeiten des Kinderland Seerosenstraße an der Reihe. Die weitere Adventsplanung schaut aus wie folgt:

7.12.

Kindergarten Zauberwinkel Familienzentrum

8.12.

Kindergarten Zauberwinkel Familienzentrum

9.12.

Katholischer Kindergarten Am Bergfeld

10.12.

Waldkindergarten Wurzelkinder

11.12.

Kinderland Seewinkel

12.12.

AWO Kindergarten Birkenallee

13.12.

AWO Kindergarten Blumenstraße

14.12.

Kinderland Kirchheimer Allee

15.12.

Grundschule Karl-Sittler-Straße

16.12.

AWO Kindergarten Blumenstraße

17.12.

Mittagsbetreuung Kolpingfamilie

18.12.

Mittagsbetreuung Kolpingfamilie

19.12.

Kinderland Fresiengasse

20.12.

Kinderland Kirchheimer Allee

21.12.

Anni-Pickert-Grundschule

22.12.

Anni-Pickert-Grundschule

23.12.

Grundschule Karl-Sittler-Straße

24.12.

AWO Jakl-Geißel Kinderhort

Das Rathausfenster von Bürgermeister Albert Hingerl wurde von der Anni-Picker-Grundschule und der Grundschule Am Bergfeld dekoriert. 

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Planungen für regelmäßigen Reparaturtreff und zweiten Reparaturtag
Planungen für regelmäßigen Reparaturtreff und zweiten Reparaturtag
Erfolgreich - der Mädchen- und Frauenfußball beim FC Forstern
Erfolgreich - der Mädchen- und Frauenfußball beim FC Forstern
Eigenen Kräuter- und Gemüsegarten in Poing mieten
Eigenen Kräuter- und Gemüsegarten in Poing mieten
Zivilcourage-Kampagne der Polizei mit Tipps für den Ernstfall
Zivilcourage-Kampagne der Polizei mit Tipps für den Ernstfall

Kommentare