Polizeimeldung

Polizeieinsatz in Pliening

+
In Traglufthallen leben Flüchtlinge auf engstem Raum.

Auseinandersetzung zwischen Asylbewerbern

Pliening – Wenn viele Menschen auf engen Raum zusammen leben, dann sind Konflikte in der Regel vorprogrammiert. So beispielsweise in den großen Asylunterkünften im Landkreis. Immer wieder sorgen die Traglufthallen deshalb für Aufregung, so auch die Halle in Pliening. Dort leben derzeit 173 Asylbewerber. Dort war wegen Auseinandersetzungen die Polizei gerufen worden. Mehrere Bewohner waren in Streit geraten. Drei von ihnen hatten sich dabei leichte Verletzungen durch Faustschläge zugezogen. Laut Polizeiangaben waren mehrere Streifen der Polizeiinspektion Poing und umliegender Dienststellen nötig, um die Lage zu beruhigen. Die Streitursache konnte vor Ort allerdings nicht geklärt werden. Der Hauptaggressor, so steht es im Polizeibericht, ein 32-jähriger Somalier, war alkoholisiert. Er musste die Nacht in Polizeigewahrsam verbringen. Ein 20-jähriger Syrer wurde auf Grund seiner Verletzung zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Gegen vier der Bewohner wurden Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Meistgelesen

„Anglergilde Sempt“ ist finanziell sehr stabil
„Anglergilde Sempt“ ist finanziell sehr stabil
Kunst und Kultur haben wichtigen Stellenwert
Kunst und Kultur haben wichtigen Stellenwert
Morgen startet die 23. Gienger-Neuheitenschau
Morgen startet die 23. Gienger-Neuheitenschau
Keine Angst vor Bienen, Wespen und Hornissen!
Keine Angst vor Bienen, Wespen und Hornissen!

Kommentare