Kommunalwahl

Robert Niedergesäß – alter, neuer Landrat im Landkreis Ebersberg

+
Freuen sich auf weitere sechs Jahre im Landratsamt: Robert Niedergesäß mit seiner Frau Alexa

Das Wahlergebnis sei für ihn „ein klarer Auftrag für die nächsten sechs Jahre, unseren wunderbaren Landkreis in die Zukunft zu begleiten.“

Landkreis – „Vielen Dank für das großartige Vertrauen und traumhafte Wahlergebnis ... über 60 % ... vielen Dank an alle, die mich im Wahlkampf und mit Ihrer Stimme unterstützt haben“, postete der alte und neue Landrat des Landkreises Robert Niedergesäß in der Wahlnacht. 

Das Wahlergebnis sei für ihn „ein klarer Auftrag für die nächsten sechs Jahre, unseren wunderbaren Landkreis in die Zukunft zu begleiten.“ Viele seiner Kollegen in den 71 bayerischen Landkreisen müssen in zwei Wochen in die Stichwahl. Mit 42.084 der insgesamt 69.

104 gültig abgegebenen Stimmen erzielte Niedergesäß ein Ergebnis von 60,90 Prozent im ersten Wahlgang, zum dem auch seine vier Mitbewerber Waltraud Gruber (Grüne mit 24,23 Prozent), Omid Atai (SPD, 7,66 Prozent), Robert Böhnlein (BP, 5,34 Prozent) und Vincent Kalnin (Linke 1,88 Prozent) angetreten waren.

Für Niedergesäß setzte sich nach dem „schönen Ergebnis“ eine „politisch angespannte Lage“ fort. Die Auswirkungen des Corona-Virus stehen im Vordergrund. Nach dem Wahlsonntag leitete er am Montagmorgen im Landratsamt den örtlichen Krisenstab und stellte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann gemäß des Bayerischen Katastrophenschutzgesetzes den Katastrophenfall über. 

Herrmann obliegt jetzt die Führung aller Einsatzkräfte; er ist gegenüber der Feuerwehr und den Hilfsorganisationen unmittelbar weisungsbefugt. So musste Niedergesäß am Montagnachmittag zu Landratsversammlung in die Regierung von Oberbayern. 

Bei Redaktionsschluss war noch nicht klar, ob auch kommunale Ratssitzungen stattfinden werden. Zumindest habe man sich in der Landratsversammlung dahingehend geäußert, bei straffer Sitzungsführung nur dringende Angelegenheiten zu behandeln, so Niedergesäß. ar

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung in Zorneding
Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung in Zorneding
Schwarzer BMW in Poing von Unbekannten zerkratzt
Schwarzer BMW in Poing von Unbekannten zerkratzt
Interview mit Poings Bürgermeister Thomas Stark
Interview mit Poings Bürgermeister Thomas Stark
Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung im Landkreis Ebersberg
Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung im Landkreis Ebersberg

Kommentare