Kommunalpolitik

Sascha Hertel ist Bürgermeisterkandidat in Markt Schwaben

+
Sascha Hertel

Zukunft Markt Schwaben setzt mit ihrem Kandidaten auf Sieg

Markt Schwaben – Der junge Ratsherr Sascha Hertel, geboren in Marburg an der Lahn, aufgewachsen in München und Bonn, will es nochmal wissen und lässt sich erneut zum Bürgermeisterkandidaten aufstellen.

Nach dem Abitur in Bonn hat Hertel seine Ausbildung und das Studium zum Diplom Kaufmann bei der Bundeswehr absolviert. In dieser Zeit war der Familienvater auch in zwei Auslandseinsätzen in Afghanistan aktiv. 

Seit 2010 wohnt der heute 42-Jährige mit seiner Familie in Markt Schwaben. Der heutige Gemeinderat und Fraktionssprecher der Zukunft Markt Schwaben, trat bereits 2014 gegen den aktuellen Rathauschef Georg Hohmann (SPD) als einziger Gegenkandidat an. Dabei erhielt er knapp 20 Prozent der Stimmen der Bürger. 

Die damals noch unbekannte Wählergruppe, durch den parteilosen Gemeinderat Dr. Hubert Bauer ins Leben gerufen, konnte zwei Mandate für sich gewinnen. Hertel und Dr. Bauer vertreten seither im Gemeinderat die Interessen, der nicht in den örtlichen Parteien organisierten Bürger. 

Angesprochen auf seine Beweggründe in die Politik zu gehen und als Rathauschef zu kandidieren, sagt Hertel: „Das Bürgermeisteramt ist für mich eine Herzensangelegenheit. Ich war schon immer politisch interessiert und sehe hier die Möglichkeit meinen Ort in diesem Amt zukunftsfähig und lebendig zu gestalten.“ 

In seiner Antrittsrede als Bürgermeisterkandidat versprach Hertel sich auf drei wesentliche Punkte in seiner Amtszeit zu konzentrieren. Zum einen endlich ein Gemeindeentwicklungskonzept für Markt Schwaben zu initiieren. Es gilt durch Konzepte, Projekte und intensive Planung aktiv zu werden. Weiterhin möchte Hertel den Umbau der Verwaltung zukunftsfähig gestalten. Das dritte Thema, das Hertel gerne angehen möchte, ist die Verschuldung der Marktgemeinde. 

Hier mahnt er allerdings zu Geduld, da die Verschuldung in den nächsten Jahren aufgrund wichtiger jahrelang zurückgestellter Investitionen erstmal ansteigen wird. Der Schulneubau sowie das Abwassersystem und einige andere dringend anstehende Renovierungen müssen bezahlt werden. 

Dennoch darf die Weichenstellung für einen sukzessiven Schuldenabbau nicht vergessen werden. Termine, um mit Hertel ins Gespräch zu kommen werden online unter www.zukunft-marktschwaben.de veröffentlicht. sh

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Auf in die Wintersaison – Skibasar in Buch am Buchrain
Auf in die Wintersaison – Skibasar in Buch am Buchrain
Waghalsiges Überholmanöver in Pliening
Waghalsiges Überholmanöver in Pliening
Tiefbauarbeiten in Forstinning
Tiefbauarbeiten in Forstinning
Politik live erleben: Zu Besuch im Maximilianeum
Politik live erleben: Zu Besuch im Maximilianeum

Kommentare