Aus dem Polizeibericht

Schlägerei an Markt Schwabener Schule - Geschädigter muss mit Rettungshubschrauber abtransportiert werden

+
PantherMedia 10291233

Zwei 15-Jährige gerieten an einer Schule in Markt Schwaben in Streit. Es kaum zu einen Faustschlag, das Opfer musste mittels Rettungshubschrauber in ein Münchner Klinikum gebracht werden

Markt Schwaben -  Eine handgreifliche Auseinandersetzung zwischen zwei 15-Jährigen ereignete sich am Mittwoch in der Mittagszeit in der Grafen-von-Sempt-Mittelschule in Markt Schwaben. Hierbei schlug einer der Schüler dem anderen mit der Faust ins Gesicht, sodass dieser zusammensackte und hierbei noch gegen ein Schuhregal fiel.

 Der Geschädigte erlitt daraufhin Krampfanfälle und erbrach sich. Während der Täter aus der Schule flüchtete, wurde der Geschädigte von zwei Notärzten, Rettungsdienst und First Responder behandelt. Anschließend musste er mit dem Rettungshubschrauber Christoph 1 in ein Münchner Klinikum geflogen werden, konnte aber bereits heute wieder entlassen werden.

Die Polizei leitete eine Fahndung mit insgesamt vier Streifenbesatzungen der PI Poing im Raum Markt Schwaben ein. Der Beschuldigte muss sich nun wegen Körperverletzung verantworten.

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

KUMS gewährt Einblick in die Finanzen
KUMS gewährt Einblick in die Finanzen
Endspurt Richtung Maibaum
Endspurt Richtung Maibaum
Falkonia machte Fasching wieder salonfähig
Falkonia machte Fasching wieder salonfähig
Generationswechsel bei den Tennisfreunden Markt Schwaben
Generationswechsel bei den Tennisfreunden Markt Schwaben

Kommentare