Sommerfest des Franz-Marc-Gymnasiums in Markt Schwaben

+

Die Schüler haben sich zum Thema Nachhaltigkeit einige Besonderheiten einfallen lassen

Markt Schwaben – Nachdem sich die SchülerInnen des Franz-Marc-Gymnasiums in Markt Schwaben an zwei Projekttagen intensiv mit dem Thema „Nachhaltigkeit“ beschäftigt hatten, wurde bei strahlendem Sonnenschein am das Sommerfest durch den Schulleiter Herrn Popp eröffnet. 

Viele aktuelle, ehemalige und zukünftige Schüler und Lehrer, Eltern, Großeltern und weitere Mitglieder der Schulfamilie feierten bei bester Bewirtung. 

Die gute Zusammenarbeit zwischen Lehrern und Schülern, die das Schulklima prägen, war nicht nur beim „Schüler gegen Lehrer“-Fußballspiel, aus dem die Schüler als Sieger hervor gingen, zu spüren.

Auch bei vielen weiteren, über das Jahr verteilten Aktionen wurde die Lebendigkeit unserer Schulgemeinschaft deutlich. Tutoren, Sportler, Musiker und andere Ehrenämter, die es am Franz-Marc-Gymnasium zu würdigen gibt, erhielten vom Elternbeirat und der Schulleitung ein kleines Präsent. 

Anlässlich der nachhaltigen Projekttage ließen sich die Schüler ein paar Besonderheiten für das Fest einfallen: Es gab selbst gebackene Biobrot-Schnittchen, Marmeladen aus dem heimischen Garten oder Bio-Honig zu kaufen. 

Auch die Produkte aus Obst, das von ortsansässigen Supermärkten im Normalfall entsorgt worden wäre und nun durch Foodsharing als Smoothie oder Obstsalat noch Verwendung fanden, wurden gerne verkostet. 

Eine fünfte Klasse hatte sich zum Ziel gesetzt, die heimische Vogelwelt durch hübsch bemalte, selbst gebaute Nistkästen zu unterstützen und verkaufte diese fleißig. Des Weiteren gab es an verschiedenen Spielständen, wie zum Beispiel dem Müllschlucker, den Fühlkästen und einem Quiz die Gelegenheit, sich als Besucher über den Umweltschutz und eine nachhaltigere Lebensweise zu informieren. 

Auch bei einem Theaterstück oder in der gut besuchten Ausstellung zu den Projekttagen in der Aula zeigten die Schüler die Resultate ihrer Recherchen der vergangenen Tage. Die vom Förderverein angebotene Lebkuchenherzchen-Gestaltungsaktion, das bunte Bühnenprogramm mit Musik und Tanz sowie die gute Laune der zahlreichen Besucher rundeten das gelungene Sommerfest ab. 

Ein besonders großer Dank geht an den Elternbeirat, der nicht nur ein reichhaltiges Kuchenbuffet auf die Beine gestellt hat, sondern sich auch in die gesamte Organisation des Festes, wie in jedem Jahr, mit großem Engagement eingebracht hat. Katja Hantschel

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Hüttenbau in Forstinning beim Ferienprogramm
Hüttenbau in Forstinning beim Ferienprogramm
Finsing, Forstern und Forstinning bekommen schnelles Glasfasernetz
Finsing, Forstern und Forstinning bekommen schnelles Glasfasernetz
Neue Abteilungsleitung beim TSV Pliening-Landsham
Neue Abteilungsleitung beim TSV Pliening-Landsham
Doppeltes Jubiläum in Anzing
Doppeltes Jubiläum in Anzing

Kommentare